Die Rund um Lenzerheide Tour !

Wie berichtet, werden auf der Lenzerheide 20 GPS Touren angeboten. Heute habe ich die erste Tour zum Einfahren gemacht, die Rund um Lenzerheide Tour. Ich bin das erste Mal in diesem Bergtal und um so interessanter sind die Eindrücke. Entgegen dem Wetterbericht blieb es trocken und sonnig. Die Lenzerheide liegt auf 1476m und so bin ich froh, warme Kleider dabei zu haben. Die 12 km lange Tour führt gleich am Hotel Dieschen vorbei und so komme ich quasi direkt vom Zimmer auf die Piste bzw. den Trail.

Bereits auf den ersten Kilometer zeigt sich die gute Trailqualität. Ein wunderbarer buckeliger, flowiger Singletrail führt hinunter nach Lenzerheide. Danach geht es über leicht ansteigende Wiesen und Schotterwege nach oben und schliesslich hinunter zur Talstation der Rothornbahn. Hier sah ich das erste Mal in meinem Bikeleben Live einen Bikeparcour mit einer Schotterpiste und einem Northshore-Trail. Die ersten Versuche sind ernüchternd – ich bin ein Angsthase. Während die Schotterpiste mit den Buckeln und den Anlegern noch einigermassen geht, heisst es bei der ersten Abfahrt auf dem Holzgestell absteigen und umkehren. Ohne Protektoren fehlt mir der Mut und die Technik für den Bikepark. Wie immer sieht es von unten leichter aus als wenn man oben an der Rampe steht.

Der erste Eindruck der Lenzerheide ist sehr gut. Bei der Zufahrt wird man mit einem grossen ‚Bikerheide‘ Plakat begrüsst. Die Tore durch die Weidezäune sind bikergerecht gestaltet und die Wegweiser mit Bikerouten stehen alle paar hundert Meter. Vorbildlich die neuen Plakatwände mit verschiedenen Übersichtskarten für Wanderer und Mountainbiker. Wenn nun das Wetter noch mitspielt geht es morgen auf die erste grosse Tour!Die Tour Nr 01 ist einfach zu fahren und entspricht vollständig der Beschreibung einer Familientour. Man merkt auf Schritt und Tritt, dass hier Wanderer und Mountainbiker sehr gut miteinander auskommen.

Statistik: 17.8 km, ca. 395 Höhenmeter, Fahrzeit 1:22 h

3 Kommentare zu “Die Rund um Lenzerheide Tour !

  1. Als Aargauer unterwegs
    Antworten

    a propos Angsthase: geht mir auch so. Kürzlich im Tirol, bei der Auffahrt auf dem Radweg zum Fernpass: Linkerhand eine Felswand, auf dem Boden längs und quer nasse Wurzeln der Tannenbäume, rechterhand: Kaum Platz für einen anständigen Ausrutscher.
    Hauptsache wir bleiben gesund und es macht noch Spass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.