Nr 41, 49 und 50 !

Regensaison Regeln in Fort OrdFort Ord - Trailkunst...

Heute konnte ich meine Tour vom 12. Dez in Fort Ord zu Ende fahren. Das Wetter war schön und ich hatte Zeit um die Trails etwas genauer zu erkunden. Langsam kann ich mich im Gelände orientieren und auch mal nach Lust und Laune Singletrails testen, ohne Angst, mich komplett zu verfahren. Die Trails sind nach dem Regen besser fahrbar, man muss aber aufpassen um keine bleibenden Schäden im feuchten Sand zu hinterlassen. Die Verantwortlichen haben ein entsprechendes Warnplakat aufgehängt.

Trail Nr 50 - Himmlisch...Little Mohab ?

Natürlich musste ich wieder den Traumtrail Nr 50 abfahren. Heute habe ich auch den 49er und dann noch den Trail Nr 41 in der richtigen Richtung abgefahren. Traumhaft – volle Konzentration, links, rechts, Sprung und immer so weiter. Was für ein Jahresausklang. Biken vom Feinsten! Irgendwie stimmte heute Nachmittag alles – Fit in den Beinen, ein funktionierendes Mountainbike und Spass im Kopf. So spürte ich nicht mal die 1200 Höhenmeter, wenn ich zurückschaue habe ich letztmals am 4. November 2007 (!!) so viele Höhenmeter gemacht. Das ist sowas von schlecht, ich schäme mich fast diese Facts hier kund zu tun.

Fuchs in Fort OrdTrail, Adler und Flugzeug...

Vielleicht gehe ich der Jahresstatistik wegen morgen nochmals aufs Velo. Noch 40 km und ich habe 2500 km geschafft. Nicht im Jahresziel, aber wenigstens gleich viel wie 2007. In Fort Ord gibt es übrigens immer Wildtiere zu beobachten. Heute habe ich lange einem Fuchs zugeschaut, der sich durch Mountainbiker nicht stören liess. Gesehen habe ich auch Hirsche und irgendwelche Vögel, die von der Grösse her in der Region von Adler sein müssen.

Statistik: 45.2 km, ca. 1230 Höhenmeter, Fahrzeit 3:13 h

Ein Kommentar zu “Nr 41, 49 und 50 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.