Projekt Ti29-40: 29er ZTR Arch, Chris King Laufräder !

29er Rules!Stans NoTubes ZTR Arch Laufrad - weissrot

Endlich sind sie fertig, die Laufräder für das Projekt Ti29-40! Drei Wochen brauchte Bike 29, um das Custom-Laufradset fertigzustellen. Rein optisch bin ich mit dem Resultat sehr zufrieden. Die Räder haben jeweils eine ZTR Arch Felge von NoTubes, Chris King Naben, sowie DT Swiss Speichen und Nippel. Ich bin gespannt, wie sich die weissen Felgen und das silberne Titan vertragen werden.

Stans NoTubes System - VentilStans NoTubes System - Spezifikationen

Die Stan’s Felgen sind dank einem speziellen Felgenband und einem Spezialventil für den schlauchlosen Einsatz vorgesehen. Ich werde mal versuchen die Reifen schlauchlos aufzuziehen. Damit lassen sich niedrige Reifendrücke (1.8 bis 2 bar?) fahren, was sich bei einem Hardtail sehr positiv auf Komfort und Traktion auswirkt. Wenn mal was unterwegs passiert, lassen sich die Felgen natürlich auch mit Schlauch fahren. Spezifiziert sind Stan’s für max. 2.3″ breite Reifen. Mehr passt wohl sowieso nicht in den Rahmen.

Chris King - ISO Disk Hub RearChris King - ISO Disk Hub Front

Bei den Naben liess ich nichts anbrennen. Chris King ist bekannt für einen guten Kompromiss aus Gewicht, Stabilität und Lebensdauer. Vorne wie hinten rollt ein ISO Disc Hub, Naben mit Scheibenbremsenaufnahme, ISO Standard. Optisch sind die Naben einfach wunderschön! Gemäss Handbuch scheint man die Naben ziemlich leicht warten zu können. Zudem kann man später bei Bedarf auf  das 15mm Achsensystem upgraden.

SpeichungStans NoTubes ZTR Arch Felge - Weiss

Die Laufräder haben 32 Speichen und es wird interessant zu sehen sein, ob sie den Belastungen eines 29er standhalten. Ein anderer Laufradbauer  im Internet verwendet beispielsweise keine Alunippel auf der Antriebsseite. Na ja, ich habe ja nicht vor mit dem neuen Bike die groben Touren zu fahren. Bisher hatte ich eigentlich mit Laufrädern wenig bzw. gar keine Probleme.

Statistik: Vorderrad 890g, Hinterrad 1050g, Gekauft bei Bike 29

10 Kommentare zu “Projekt Ti29-40: 29er ZTR Arch, Chris King Laufräder !

  1. Dirk
    Antworten

    Wer hat die Räder denn eingespeicht? Ist die Asymmetrie ein neuer geheimer Trick, den die Welt noch nicht kennt? 😯

    Alunippel nehmen viele Laufradbauer nicht, weil man da früher keine guten Erfahrungen gemacht hat.
    Alunippel sind – wenn man es richtig macht – im Grunde genauso haltbar wie Messingnippel, allerdings können sie eben korrodieren. Das ist de facto nach wie vor ein Nachteil, aber bei guter Pflege (im Winter einen Tropfen Öl ran oder Fett auch zur Felge hin – das möglichst nicht auf die Speichen gelangt und / oder trocknen nach Regenfahrt) halten sie genauso lange und stabil wie Messingnippel.

    Wenn man weiss, was man tut. Und auch wenn es wie ein Flaming klingt: Bei der Einspeichung wäre es vielleicht besser, wenn es Messing sei. Ich finde, die Einspeichung höchst seltsam.

    Feine Räder sind das natürlich schon dennoch. Klar. Klarer Glückwunsch dazu. Schick sie doch mal zu Whizz Wheels. Die kennen sich auch garantiert hundertmal besser aus als ich. 😳

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      Hoi Dirk, also ich verstehe nicht wirklich etwas von Laufradbau. Die Räder wurden durch Bike29 in der USA aufgebaut und halten bisher tadellos. Natürlich habe ich heute sofort nach Korrosion an den Alunippeln geschaut, alles iO.

  2. Pingback: Die Shimano XT Laufräder (WH-M775) ! - Spoony's Bike Blog

  3. MTBTier
    Antworten

    Die Laufräder sind ja der absolute Traum. Schon allein die Chris-King-Naben sind eine Sünde wert.

    Individueller geht’s fast nur noch mit echtvergoldeten White Industries Naben. (Gibt’s die überhaupt noch?)

  4. Mike
    Antworten

    HLZ das sind ja echte Leckerbissen! Kann kaum erwarten das Gesamtwerk zu sehen! Bin ja sonst kein Fan von Weiss aber wenn ich mir das Titan, die Gabel und diese Schmuckstücke vor Augen führe ändere ich meine Meinung wieder 😉

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      Hoi Beat
      Ich werde dann das fertige Bike in die Titangallerie stellen und mich der geballten Kritik der Style-Polizei und Kleberentferner-Fraktion aussetzen. 😉 Einen Gesamteindruck bekommt man ja erst vom ganzen Bike – Der Rahmen dauert wohl noch eine Weile!

  5. david
    Antworten

    Da gehts ja mit ganz schönen Teilen weiter. Über die ZTR Felgen hört man ja viel gutes und die Chris King Naben sind sowieso vom feinsten.
    Ich bin gespannt wie die sich machen, die Hinterrad-Nabel solle ja nicht so leise sein. Aber wenn ich am Fully mal neue Naben benötige, stehen die Chris King sicher auch auf der Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.