Die Jahresstatistik 2011 – Mountainbike !

Bei diesem pflotschigen Sauwetter kann ich mich heute problemlos der jährlichen Statistikorgie widmen. Zu Beginn das Positive: Ich hab mein Jahresziel der MTB-Outdoorkilometer knapp und jenes der Höhenmeter deutlich erreicht! 🙂 Schuld ist übrigens nicht der überragend schöne November, sondern meine Bikeferien im September. Die 69 Touren im 2011 waren wieder durchschnittlich 38km weit, 2:40h lang, aber mit 648Hm klar steiler!

Kilometer: Das fehlende Engagement im Winterpokal ist im Januar gut ersichtlich. Im Februar kam dann das Out durch meinen Kreuz- und Innenbandriss, der im März das Biken verunmöglichte. Umso erstaunlicher, dass es im April und Mai bereits wieder so viele Kilometer gab und im Rückblick bin ich mit dem Heilungsverlauf meines Knies mindestens aus MTB-Sicht mehr als zufrieden. der September war mit seinen 452km übrigens der drittbeste Bikemonat ever!

Höhenmeter: Bei den Höhenmetern habe ich in diesem Jahr mit fast 45’000 ziemlich Gas gegeben. Schuld sind wiederum die steilen Hänge von Alta-Rezia, aber nicht nur. Die fiesen Anstiege im Raum Luzern, die rüden Rampen auf den Jura und die zwei groben Touren am Ti-Treffen haben der Statistik sehr gut getan. Das gibt heuer 17 Hm pro Kilometer. Doch wichtiger ist, dass ich mittlerweile pro Stunde 243 Hm wegdrücke, eine nochmalige Steigerung gegenüber den Vorjahren.

Zeit: Im letzten Jahr sass ich rund 7 volle Tage auf dem Bike, oder ebenso theoretische 30min pro Tag. Da liegt natürlich auch in Zukunft noch etwas mehr drin. Im Durchschnitt war ich übrigens mit 14.2 km/h so langsam wie noch nie unterwegs, kein Wunder, zeigte der Höhenmesser doch fast immer nur nach oben. ‚Langsamer aber höher‘ scheint das Motto mit zunehmendem Alter zu sein. 😉

Rekorde: Und hier noch die diesjährigen Rekordtouren laut Excelsheet:

Sonstiges: Unter diesem Punkt kommt ja meistens das Körpergewicht. Der Blick auf die Waage während den Festtagen ist immer ein Graus. Ich schwanke immer noch so um die 81kg und möchte definitiv unter die 80er Grenze. Viel tue ich dafür aber nicht. Mehr Sport wäre wohl einfacher als weniger zu Essen. 😉 Und welches Mountainbike habe ich wie gebraucht im 2011 ? Das Scott Genius fuhr 49 Touren, 1888 km und 35821 Hm. Damit bleiben für das Ti29-40 20 Touren, 733 km und 8894 Hm.

Jahresübersicht: In der nunmehr fünfjährigen Übersicht kann sich das Jahr 2011 durchaus sehen lassen. Angesichts des Unfalles im Februar hätte ich mir nie so viel erwartet. Zudem ist das Jahr 2009 in Kalifornien mindestens wettertechnisch ausser Konkurrenz. So als Gesamtüberblick macht Statistik doch ziemlich Spass!

Jahresziele 2012: Mit den Jahreszielen bin ich etwas vorsichtig geworden. Im 2012 stehen keine Bikeferien an, dafür habe ich aber hoffentlich (Holz aalänge) keine verletzungsbedingten Ausfälle. Somit sollten wieder 2600km drinliegen. Zudem erhoffe ich mir mit dem Winterpokal noch einige Zusatzkilometer im ersten Jahresquartal. Ziel 2012: 2800 Outdoor-km und 40’000 Höhenmeter. Bewährt hat sich im letzten Jahr, dass ich einige fixe Termine in den Kalender setze. Das werde ich in diesem Jahr wieder tun! Und dann gibt es da noch den ‚Running Gag‘ der 80kg… 😉

2 Kommentare zu “Die Jahresstatistik 2011 – Mountainbike !

  1. rotscher
    Antworten

    Wie jedes Jahr um die Jahreswende kommt dein ausführlicher Statistikbeitrag. Trotz der trockenen Materie immer schön zu lesen. Und motiviert immer für das kommende Jahr auch eine zu führen.
    Ich wünsche auch im 2012 viele schöne Stunden auf dem Bike. Natürlich umfallfrei und mit viel Spass. Dann sind die Ziele automatisch erreicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.