Davos – Tour 647 Rinerhorn Sertig !

Biketransport RinerhornbahnAufstieg von Jatzmeder nach Äbirügg

Das Dessert kommt zum Schluss. Am Ende eines langen Tages fahre ich mit der Rinerhorn Gondelbahn zur Station Jatzmeder und ergattere kurz vor Betriebsschluss im dortigen Restaurant noch eine Glace und viel zu Trinken. So ein Tag auf dem Bike macht Durst. Die Sonne steht schon tiefer am Himmel, ideal um von Wanderern ungestört die Tour 647 – Parsenn Sertig unter die Stollenreifen zu nehmen.

SertigtrailBlick aufs JakobshornPanorama Trail Äbirügg - Sertigdorf

Auf leicht ansteigender Schotterstrasse geht es bis Äbirügg, wo man auf dem Bänkli die tolle Aussicht nach Davos und hinüber zum Jakobshorn geniessen kann. Nun dreht der Trail ins Sertigtal und das Feuerwerk beginnt. In leichtem Auf- und Ab geht es etwa 6 Kilometer auf feinstem Singletrail ins Sertigtal hinein. Dabei ist der Weg nicht einfach, aber auch nicht zu schwierig, für mich ist er einfach perfekt.

BergbachSehr gut instandgestellter Trail ins Sertigtal

Die Landschaft wechselt zwischen Büschen, Wald und Alpweiden und ab und an muss ein kleiner Bach überquert werden. Die tiefe Sonne färbt das Sertigtal bilderbuchmässig ein und das Herz beginnt ob diesem Anblick schon mal zu hüpfen. Besonders die Felswände am Ende des grünen Tals lassen mich immer wieder staunen.

Panorama Sertigtal in Richtung Clavadel

Gegen Ende wird der Trail etwas ruppiger und so kommt eine kurze Pause in Sertig Kurhaus bzw Sertig Dörfli gerade recht. Leider ist es schon zu spät um noch eine Zusatzschlaufe bis ins Talende anzuhängen. So geht der Trailplausch in die andere Richtung weiter. Das Auf und Ab auf dem schön ausgebauten Trail nach Clavadel ähnelt der genialen Abfahrt durchs Val Bernina nach Pontresina.

SertigdorfTraumtrail retour nach Davos - Höhe Bäbiwald

Doch nicht genug, auf halbem Weg gibt es mit der Hängebrücke über den Witibach noch eine kleine Überraschung. Obwohl die Beine müder und müder werden, motiviert der Trail immer wieder dazu kleine Anstiege mit Druck zu nehmen. Der Trailspass ist bei Clavadel nicht zu Ende, sondern geht weiter bis fast nach Davos. Zum Schluss fahre ich auf Schotter runter in die Alpenstadt.

Seilbrücke über den WitibachSchlussspurt von Clavadel nach Davos

Fazit: Spontan würde ich diese Tour als die Beste meiner zwei Tage in Davos bezeichnen. Fast mühelos gelangt man dank der Rinerhornbahn auf die notwendige Höhe und was folgt ist einfach ein toller Trailspass ins und aus dem Sertigtal. Dabei geht es nicht oft runter, dafür ist der Singeltrail immer verspielt und fordernd, aber auch fast durchgehend fahrbar, genau was ich mag.

4 Kommentare zu “Davos – Tour 647 Rinerhorn Sertig !

  1. Pingback: Zwei Tage Mountainbiken in Davos ! | Spoony's Bike Blog

  2. marco
    Antworten

    Schöne Bilder und Beiträge bei deinen Davos fahrten !!
    da hat wohl jemand alles rund um Davos abge(g)rast an Trails… 😉

    Gotschnagrat und Sertig stehen wohl nächstes Jahr auch an,
    sind ja auch im Singltrailbuch aufgeführt…

  3. Ventoux
    Antworten

    Sehr schöne Touren die Du da im Bündnerland gemacht hast. Da werden Erinnerungen wach. Die Strecke vom Aebirügg ins Sertigtal ist in umgekehrter Richtung eine schöne Herausforderung, nämlich wenn man versucht alles zu fahren. Macht Spass.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.