Der Burgdorf – ESAF 2013 Loop !

Panorama Festgelände ESAF 2013

Ab Freitag geht es mit einem der grössten Feste der Schweiz los, dem Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2013 in Burgdorf (ESAF). So habe ich heute nochmals eine Feierabendrunde zum Festgelände gemacht und bin beeindruckt, was man in den letzten Monaten auf die Wiese gestellt hat. Im Mai dieses Jahres sah das noch ein wenig anders aus.

Gabentempel ESAF 2013ESAF 2013 Burgdorf

Der Gabentempel ist prall gefüllt und der Muni steht draussen bereit. Heute war das Tier aber nicht im Stall und so gibt es kein Foto. Der technische Aufwand, der betrieben wurde, um die 200’000 Zuschauer sicher ins und aus dem Gelände zu führen, ist enorm. Dazu kommen noch riesige Flächen für Zelte, Wohnmobile und Parkplätze.

Armeebrücke über die EmmeHolzbrücke über die Emme

Alleine zwei Armeebrücken wurden über die Emme gelegt und die optisch tolle Holzbrücke für die Fussgänger ist nun geöffnet und wird von Schaulustigen bereits rege genutzt. Nebst der Tribüne gibt es mehrere grosse Festzelte, eine Public Viewing Area, die Steinstossanlage und viele Stände der Aussteller und Sponsoren. Überhaupt ist das mit der Werbung eine lustige Sache, im Aussengelände omnipräsent, im Gabentempel und innerhalb der Arena sieht mein kein noch so klitzekleines Werbeplakat.

Das nicht so perfekte Panoramabild - Tribüne ESAF 2013Blick auf das SägemehlSitze ESAF Tribüne

Die Arena für 54’000 Zuschauer in der Form eines Sechseckes mit dem berühmten Brunnen und den Sägemehlkreisen ist definitiv ein Highlight – sowohl bautechnisch wie grössenmässig. Man kann die Stimmung nur erahnen, die hier drinnen am Wochenende herrschen wird. Ich selber habe mit Schwingen wenig am Hut und gehöre auch nicht zu den Glücklichen mit Tickets, trotzdem werde ich am Wochenende wohl kurz am ESAF vorbeischauen.

Statistik: 30 km, ca. 153 Höhenmeter, Fahrzeit 1:46 h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.