Davos – Tour 335 Monstein !

Entlang der Landwasser zur RinerhornbahnFfrauenkirch

Neuer Tag, neue Tour. Auf dem Programm steht die Tour 335 Monstein, oder mindestens der spannendste Abschnitt davon. Die Anfahrt ab Davos führt entlang der Landwasser bis nach Frauenkirch. Das reformierte Kirchlein steht mitten in einem Lawinenzug und die hintere Fassade schützt es keilförmig vor dem Schlimmsten. Manchmal schützt Hardware besser als Glauben. 😉 Erste Station ist erneut die Rinerhornbahn, die mich in wenigen Minuten auf 2050m über Meer und direkt auf den Trail in Richtung Monstein bringt.

Panorama und Trail im LeidbachmederMehr Trails dem Hang entlangMonsteintrail

Es geht gleich richtig los – der tolle Singletrail ist mal flowig, mal technisch herausfordernd. Am Nidellöffel und durch den Leidbachmeder geniesse ich die Aussicht ins Tal und runter zu meinem nächsten Ziel, die Zügenschlucht. Weiter geht es durch lichten Wald bis zur Hauderenalp.

Hauderalp BikeständerMilchausschank Hauderalp

Auf der Alp hat man sich was einfallen lassen und der Bikeständer zeugt davon, dass hier der eine oder andere Mountainbiker unterwegs ist. Kein Wunder bei diesen Trails. Im Brunnen gibt es innovativ gekühlte Milch frisch ab Euter – dazu noch weitere Produkte von der Alp. Ich verzichte ausnahmsweise und fahre weiter durch den Altenmattenwald zur Oberalp.

Abfahrt durch den Altenmattwald nach MonsteinBlick Oberalp auf Monstein

Auch dieser Wegabschnitt ist Trailspass pur, speziell nach den alpinen Trails am gestrigen Tag geniesse ich den weichen und wurzligen Waldboden. Von der Oberalp sieht man bereits runter nach Monstein, doch der direkte Weg ist keine Option. Ein weiterhin waldiger Trail führt bis zur Laubenenalp. Erst dort fährt man auf einer steilen Schotterstrasse nach Monstein ab.

Weiterfahrt in die ZügentourBlumen am Wegesrand

Im vollbesetzten Veltlinerstübli esse ich zu Mittag, ortsgerecht natürlich Capuns und dazu ein kühles Monstein Bier. Ab hier verlasse ich die Monstein Tour und fahre weiter dem Hang entlang in Richtung Zügenschlucht.

Fazit: Die Monsteintour bietet ein geniales Aufwand – Nutzen Verhältnis, besonders wenn man die Rinerhornbahn nimmt. Deshalb mein Tipp – unbedingt diesen Loop in die vielen Touren in dieser Gegend einbauen – es lohnt sich!

3 Kommentare zu “Davos – Tour 335 Monstein !

  1. Andi
    Antworten

    Tolle Bilder – einmal mehr! Nur noch ein Tipp: Die Rinerhornbahn braucht ein Biker nicht. Von Davos Wildboden herkommend beginnt ein angenehmer Anstieg bei Spina. Immer der Kiesstrasse nach entlang schöner Alpweiden und später durch den Wald. Nach der Talstation des Skilifts ist es nicht mehr weit zum Beginn des Singeltrails in Richtung Hauderalp. Touren früh am Morgen oder nach 16 Uhr haben den Vorteil, dass der von Wanderern vielbegangene Trail nach Monstein meistens leer ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.