Die Dämpfer Einstellung am Scott Genius 710 – Teil 1 !

Luftventil Fox GabelSag Fox Float Factory Gabel

Dämpfereinstellungen sind eine kleine Wissenschaft für sich und speziell bei so komplexen Fahrwerkssystemen wie dem Scott Genius 710 dürfte eine korrekte Einstellung entscheidend sein. Nun, im Manual wird zur Abstimmung auf eine iOS App verwiesen, die sich aber standhaft weigert mit 2014 Gabeln zu arbeiten – schade. Also greife ich auf die Fox Webseite zurück, wo der Prozess relativ detailliert beschrieben ist. Eigentlich ist es einfach: Die Gabel braucht so viel Luft, dass der sogenannte ‚Sag‘ 15% – 20% des Gesamthubes der Gabel ausmacht. Das wäre somit 22 mm – 30 mm bei einer Hublänge von 150 mm.

Wie wird gemessen? Erstens alle Manipulationen immer im Descend (offenen) Modus machen! Den O-Ring an der Gabel (oder ein Kabelbinder, wenn der fehlt) ganz nach unten rollen und sich dann möglichst ohne zu viel Bewegung auf das Bike setzen und wieder absteigen. Et voilà – nun kann man den Sag anhand der Distanz zwischen Staubabstreifer / Gummidichtung und O-Ring messen.

Eigentlich müsste ich bei meinem Gewicht irgendwo um die 80 psi Druck einlassen. In der Realität sind es aber gerade mal 55 – 60 psi. Keine Ahnung ob das normal ist, aber da spielen wohl viele Parameter mit (Temperatur, Höhe über Meer). Ich werde bei Gelegenheit die Einstellungen nochmals nachmessen oder noch besser, auf einem richtigen Trail testen.

Sag Fox Nude DämpferSattelstütze - Einbautiefe

Eine Spur kniffliger wird es beim Fox Nude Dämpfer. Hier finden sich die Informationen nur im Manual des Bikes, da der Dämpfer spezifisch für das Scott Genius entwickelt wurde. Die Zielsetzung auf dem Papier ist relativ simpel – 14 mm Sag. In der Realität braucht man einiges an Fingerspitzengefühl, damit man die 14 mm zielgenau erreicht. Bei mir ist das irgendwo bei 140 psi. Doch auch hier brauche ich noch etwas Erfahrung. Ich befürchte, dass die Dämpferpumpe künftig tatsächlich zum Standardgepäck gehört, wenn man die Vorzüge moderner Fahrwerkstechnik ausnutzen will.

Zum Schluss noch etwas einfaches, die Variosattelstütze auf die richtige Höhe einstellen. Da braucht es zum Glück nur einen 25 Torx und 4 Nm Kraft… 😉

3 Kommentare zu “Die Dämpfer Einstellung am Scott Genius 710 – Teil 1 !

  1. johann
    Antworten

    Hey Spoony, danke für die promte Antwort. Relativ starr kommt hin, bloss wenn ich den Climb Modus eingeschaltet hab hab ich gemertk dass es schon leicht nachgibt. werde dies auch in Zukunft beobachten. evtl etwas mehr luft in den dämpfer?

    grüße

  2. Spoony Artikelautor
    Antworten

    Hi John, willkommen auf diesem Blog und danke für das Kompliment.
    Eigentlich sollte im Climb Mode das Bike relativ starr sein, aber hinten ist es meiner Ansicht nie komplett ohne Bewegung oder mindestens nicht analog eines Hardtails. Trotzdem sollte da nichts ‚Nachwippen‘. Ich hatte leider noch keine Zeit für Detailtests gehabt und werde mich wieder melden und speziell auf diesen Punkt schauen.
    Gruss
    Spoony

  3. johann
    Antworten

    Hallo Spoony, Kompliment zu deinem detailierten Blog. Habe auch das Scott Genius 710 und wollte dich bei der Gelegenheit fragen ob es bei dir im Climb Modus hinten komplett starr bleibt oder auch da etwas nachwippt? hat das mit der Dämpfereinstellung zu tun?

    Wäre dankbar für deine Antwort.

    Grüße John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.