VexLaax14: Krimskrams !

10-fach KrimskramsSwissstop Disc28 Bremsbeläge

So eine Woche Urlaub mit dem Mountainbike ist natürlich immer eine Gelegenheit etwas aufzurüsten. Einiges braucht man zwingend, einiges ist eher ’nice to have‘. Mit mittlerweile drei Laufradgrössen und diversen Schaltsystemen im Haus, muss ich schauen, dass ich jeweils das richtige Ersatzmaterial dabei habe. Für das Scott Genius 710 heisst dies einen neuen Typ Ersatzbremsbeläge und Kettennieten sowie ein Kettenschloss, welches für 10fach Ketten kompatibel ist.

Lezyne Satteltasche L-Caddy - InnenLezyne Satteltasche L-Caddy

Bisher habe ich beim Genius 710 das Werkzeug im Rucksack getragen – bei dieser Mehrtagestour keine gute Idee. So kaufte ich mir eine Lezyne L-Caddy Satteltasche. Meine Frau hat ein kleineres Modell und die Verarbeitung mit viel Neopren scheint gut zu sein. Zudem hat das Teil eine ziemlich intelligente Fachaufteilung. So habe ich heute Abend alles ‚abgefüllt‘ und ich hoffe, die absenkbare Sattelstütze kommt mit dem 800g schweren Teil klar.

Lezyne RahmentascheSingletrailmaps Tour

Dazu gab es noch eine kleine Satteltasche, die aber im Internet etwas grösser als in Realität aussah. Nun ja, ich werde das Teil mal ausprobieren und dann über Sinn- und Unsinn entscheiden. Ein definitives MUST sind Landeskarten. Obwohl ich GPS- und Smartphonemässig voll aufgerüstet bin, geht nichts über Papierkarten. Da bin ich ziemlich altmodisch, speziell wenn es in die Berge geht. Zudem gibt es nichts schöneres als am Abend die Tour des Tages und die Tour des nächsten Tages über der Landeskarte zu studieren!

Trailbell VeloplusHochkonzentriertes Bodywash

Und dann gibt es noch unnützes Zeug wie die Veloplus Trailbell um die Bären von den Trails zu scheuchen (oder die Wanderer von den Suonenwegen). 😉 Oder dann ein hochkonzentriertes Shampoo, wo ein Fingerhut für eine Dusche reichen sollte. Da bin ich ja mal gespannt. So ausgerüstet bin ich bereit für das Abenteuer – jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen…

5 Kommentare zu “VexLaax14: Krimskrams !

  1. marco
    Antworten

    mit dem TrailBell hab ich inzwischen gute erfahrungen gesammelt 😉
    kinder bleiben wie angewurzelt stehen, wenn sie etwas klingelnd heranfahren hören. und der eint oder andere wanderer hatte auch schon ein lächeln im gesicht beim kreuzen, da man mich schon etwas von weiter her schon gehört hat. einzig das magnet dürfte etwas stärker sein, das „abstellen“ funktioniert nicht immer ganz geräuschlos.

  2. shilaty
    Antworten

    Hoi Spoony, für mich ist ein Check gesamt; und für Antrieb und Bremse immer das Wichtigste, wenn halbwegs nötig austauschen (kann man nachher daheim wieder ausfahren). Bei der Route kann ich Dir nicht gross helfen ich kenne das Wallis zu wenig, es gäbe da noch die Alpine Bike Route umgekehrt zu biken ?? Ich hoffe für gutes Wetter bin selber die letzte Juliwoche 26. bis 3 August in GR am biken. Viel Glück und Spass shilaty

  3. blackCoffee
    Antworten

    Hi Spoony, ich finde super wie Du organisiert bist…ich bin da meist etwas nachlässig und bezahle dann mit unliebsamen Überraschungen….Ich wünsche Dir eine schöne Tour und freue mich schon auf Deine Berichte..

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      Berufskrankheit… 😎 Nein, im Ernst, wenn ich schon aus dem Stand eine Transalpes mache, dann möchte ich schon etwas vorbereitet sein. Aber ersten kommt es anders und zweitens als man denkt. Die ersten drei Tage mit Höhen über 2700m kann ich bei dieser Wetterprognose wohl vergessen. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.