Die Panoramatour auf die Seiser Alm !

Bikeferien mit meiner Frau bei tollem Wetter in den Dolomiten und ich liege mit einer bösen Erkältung wie ein schlaffer Sack im Bett. Gestern machte meine Frau eine e-Bike Entdeckertour über die steinerne Stadt (Tour 27), währenddessen ich im Hotel einen Ruhetag einlegte. Heute will ich raus! Wegen meinem Gesundheitszustand gibt es diese Woche statt der Sellaronda nur leichteste Touren mit Seilbahnunterstützung. 🙁

Da eignet sich die Panoramatour auf die Seiser Alm (Tour 2) bestens. Für Radfahrer im Val Gardena ein Glücksfall ist die ehemalige Grödner Bahn, welche während des Krieges für Nachschublieferungen in Rekordzeit von Klausen nach Wolkenstein durchs Tal gebaut wurde. Heute dienen weite Teile der ehemaligen Trasse als perfekte Fahrrad- und Wanderstrecke. Auf diesem Weg fahren wir von Wolkenstein runter nach Ortisei / St. Ulrich.

Für 15,70 EUR pro Person inkl Bike transportiert uns die Seilbahn von Ortisei (1220m) zur Seiser Alm bzw die Alpe di Siusi auf 2000m. Das Panorama auf den Mont Sëuc muss man erst geniessen – zusammen mit einigen Hundert Touristen. Auf breiten Wegen geht es anschliessend in weiten Kehren über die eindrückliche Hochebene.

Die Alm ist vom Charakter her tatsächlich eine Alp, wenn auch mit ganz besonderen Grössenordnungen. Während der Landschaftseindruck stimmt, ist der Auto- und Busverkehr etwas befremdlich. Zum Glück sind die Wander- und Bikewege entflechtet und so kommt man sich wenig in die Quere. Singletrails sucht man jedoch vergebens. Die sind auch nicht zwingend nötig – wird der Blick doch permanent durch die mächtigen grauen Felsformationen der Dolomiten abgelenkt. So erstaunt es nicht, dass wir uns immer wieder ins Gras setzen und die Landschaft wirken lassen.

Wir verzichten auf eine Einkehr in den vielen bekannten Hütten (zB Rauchhütte oder Saltria) und fahren auf Schotterwegen näher an Platt- und Langkofel heran. Mir geht es wirklich schlecht und die Lunge will so gar nicht mitmachen. So haue ich den kleinsten Gang rein und versuche so schonend wie möglich über die Anstiege zu kommen, während meine Frau mit dem e-Bike ausgedehnte Wartephasen einlegen muss.

Beim Berghaus Zallinger ist der Höhepunkt der Tour erreicht und auf Schotter geht es runter bis zum Monte Pana oberhalb von St. Christina. Der Schotter in den Dolomiten ist übrigens tückisch. Entweder ist er so grob, dass es doch etwas mehr als nur durchschnittliche Fahrtechnik braucht, oder er ist so fein und tief, dass man höllisch auf das Vorderrad acht geben muss, um es nicht ungewollt zu versenken. Der Höhenweg nach Wolkenstein bietet noch einige Trailpassagen zum Abschluss dieser landschaftlich tollen Tour!

Statistik: 37.7 km, ca. 305 Höhenmeter, Fahrzeit 1:54 h, Abfahrt ca. 1197 Höhenmeter

Ein Kommentar zu “Die Panoramatour auf die Seiser Alm !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.