Archiv für den Autor: Spoony

Montagsgedanken – 11!

Vor einigen Jahren hatte ich ich hier im Blog am Montag jeweils kurze Beiträge zu bikenahen und -fernen Themen geschrieben. Eigentlich ist es schade, diese Serie nicht weiterzuführen. Dann wühlen wir mal in meinen Gedanken und meinen verlorenen Bildern. Was geschieht mit den Fahrrädern an ihrem Lebensende? Nun, im Normalfall landen sie auf dem Schrott … Weiterlesen →

Montafon: Die Tour 25 – Alpe Nova !

Wir sind vier Tage im Montafon, genauer in St. Gallenkirch in spontanen Familien- und Wellnessferien. Irgendwie konnte ich das e-Bike meiner Frau und mein Scott trotzdem in den Kofferraum schmuggeln. Während die Eine eine grosse Wandertour machte, stiegen die Anderen in die ‚antiken‘ Sesseli der Garfreschabahn und ich und meine Frau auf die Mountainbikes. Wir … Weiterlesen →

Der Bielersee – Egliloop !

Wir haben Ferien und bleiben in dieser Woche vorerst zu Hause. Bevor die grosse Hitze zurückkehrt, mache ich mit meiner Frau eine Velotour an der Bielersee, um gemeinsam einen guten Teller Fisch zu essen. Auf der Hinfahrt folgen wir dem Radroute 50 – Jurasüdfuss. Der Weg führt auf Asphalt und Kies abseits von Strassen durch … Weiterlesen →

Neuer Antrieb für das Genius 710 !

Nach dem Beitrag mit dem Titel ‚Schaltwerkmassaker‚ muss nun zwingend ein Reparaturbeitrag folgen. Ob man es glaubt oder nicht, aber ich brauchte drei Anläufe um mein Bike wieder flott zu kriegen. 1. Akt: Kauf von Kette, Kassette und Schaltwerk sowie die nicht sehr billigen Ersatzteile für die Steckachse inkl Schaltauge. Nach der Montage und der … Weiterlesen →

Die Crankbrothers Candy 3 Pedale !

Zeit um einen kleinen Werkstattbericht vom Juli 2016 nachzuholen. An der letztjährigen grenzwertigen Tour hat sich mein rechtes Pedal plötzlich von der Achse geschoben. Mit Linksdrücken des Fusses konnte ich noch knapp nach Hause fahren. Dass ein Pedal nach zwei Jahren von der Achse fällt finde ich nicht so toll und es scheint, dass die … Weiterlesen →

Der Ironbike Brittnau 2017 !

Nach einem Jahr Pause war heute der Ironbike Brittnau auf der To Do Liste. Das Fazit vorneweg: Immer noch mein jährlicher Lieblingsanlass. Jedes Jahr eine neue interessante Strecke in eine andere Himmelsrichtung und in einen anderen Kanton. Jedes Jahr perfekt organisiert und ausgeschildert. Dazu in diesem Jahr ein perfektes, wenn auch warmes Wetter. So startete … Weiterlesen →

Auf den höchsten Berg des Juras – Crêt de la Neige !

Welches ist der höchste Berg des Juras? Die Crêt de la Neige, 1720m! Wieso weiss fast niemand die Antwort auf diese Frage? Dem Grund wollte ich heute auf den Grund gehen. Ich muss am Sonntag in Genf arbeiten. Zum Glück lässt sich an diesem langen Tag eine ausgedehnte Feierabendrunde einbauen. Ich parke das Auto auf … Weiterlesen →

Der Grenzloop nach Les Granges !

Feierabendrunde in Genf – allgemeine Richtung Norden. Ich kämpfe mich auf mehr oder weniger guten Velowegen aus der Stadt bis zum grossen Rebbaugebiet ob Satigny. Wie oft in Genf gibt es zwischen Stadt und Land eine scharfe Trennlinie. Hier ist es einerseits die Grenze zwischen dem Forschungskomplex des CERN und andererseits die Landesgrenze zu Frankreich. … Weiterlesen →

Das 7. Solothurn-Buechibärg SlowUp !

Die Jahre gehen ins Land und so fällt es mir leichter, wenn ich die Beiträge zu den Standardevents durchnummerieren kann. Bei so schönem Wetter ist die Teilnahme am SlowUp Solothurn-Buechibärg ein Nobrainer. Zudem darf an diesem Tag bekannterweise mein altes Militärfahrrad – Singlespeeder ans Tageslicht. Ich musste nicht mal die Reifen pumpen – erstaunlich! Bei … Weiterlesen →

Die Solothurn Kantonsgrenze – Tour (Teil 11) Part 2 !

Mein Projekt die Grenzen des Kantons Solothurn zu umfahren wird fast zu einer endlosen Geschichte. Im Herbst 2013 musste ich die Etappe 11, welche die Enklaven Schwarzenbubenland und Kleinlützel umfährt, abbrechen. Fast vier Jahre später mache ich mich wieder auf den Weg. Zum Glück bleiben Grenzen relativ beständig und so geht es heute am Auffahrtsdonnerstag … Weiterlesen →