Die Pässefahrt !

Mit Hinblick auf die nahende Motorradprüfung geht es heute mit der Suzuki auf die traditionellste aller klassischen Pässefahrten – Grimsel – Furka – Susten. Aber morgen um 0730 beschlägt das Visier vorerst mit Nebeltau. Spätestens ab Thun lichten sich die letzten Nebelfetzen. Auf menschenleerer Strasse fährt es sich wunderbar von Innertkirchen auf den Grimselpass. Die Kühle kriecht schon unter die Thermokleider und so geniesse ich das erste Kaffee doppelt.

Weiter geht’s runter nach Gletsch und rauf auf den Furkapass, der im Gegensatz zur Urnerseite im Wallis vollständig ausgebaut ist. Auf der anderen Seite dann ein Schüttel und Gerüttel bis zur langen Gerade nach Andermatt. Ab da dann in beide Richtungen Auto an Auto und Cars an Cars. Der Tunnel ist wieder mal gesperrt und die Blechlawine zwängt sich über den Pass. Auf der Gotthardrampe stehen die Lastwagen. Glücklich wer wie ich in Wassen gegen den Susten abbiegen kann. Die Bergfahrt dann ein Motorradtraum.

Am Mittag kehre ich bei nun warmen Temperaturen und strahlender Bergsonne im Hospiz Sustenpass ein. Nach dem Mittagessen geht es rasant hinunter, bis auf einige ‚eklige‘ Kurven ein grosser Spass. Der Rückweg entlang des Brienzersees, Thunersees und via Emmental nach Hause zieht sich dann doch noch in die Länge. Fazit: Ich könnte den ganzen Tag den Susten rauf und runter fahren, Grimsel und Furka bieten nicht halb so viel!

2 Kommentare zu “Die Pässefahrt !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.