Der Arbeitsweg !

Nachdem ich gestern auf eine Bike-Tour verzichten musste, ging es heute auf das Velo, wenn auch bei noch ziemlich feuchtem Untergrund. Ziel war es, mein Arbeitsweg abzufahren. Bisher konnte ich mich nicht dazu aufraffen den Arbeitsweg mit dem Bike zu bestreiten, sind dies doch Hin- und Zurück 70km und das ist für mich mit dem Mountainbike schon recht viel.

Zweite Absicht war das GPS mit einer selber erstellen Route auszutesten. Also die MapSource Software gestartet. Einen Strich gezogen zwischen Gerlafingen und Bern und dann zunehmend detaillierter in möglichst gerader Linie, immer auf Pfaden und Feldwegen oder kleinen Strassen entlang die Route gelegt.

Das Ganze hat wunderbar funktioniert. Entspannt mit viel Drive (Schnitt >20km/h) immer dem GPS nach. Die fehlenden Pausen für den Kartencheck haben sich konditionsmässig bemerkbar gemacht. Bis auf ca. 800m versumpfte Feldwege, hat sich die Route bestens bewährt. Spannend, da man eine solche Route auf der Karte nie fahren würde. Highlights an der Strecke waren das Grauholz Denkmal einmal von Nahe zu sehen und nicht nur auf der Autobahn daran vorbeizurasen. Zudem gab es einen guten kurzen Singletrail im Grauholzwald zu entdecken. (technisch) Wunderbar ist die Veloroute zwischen Grauholz und Wankdorf, die zwischen Eisenbahn und Autobahn eingezwängt nach Bern führt und auf einer schönen Brücke die Autobahn überquert. Ich muss sagen, solchen raumplanerischen Velokomfort gibt es nicht überall (ausser vielleicht in Holland).

Am Ziel angelangt, war ich mit dem 20er Schnitt querfeldein etwas ausgepumpt. Nach besuchter Ferienmesse war dann die Luft für die Rückfahrt draussen und ich habe den Familienshuttle genommen.

Fazit: Der Arbeitsweg ist machbar, aber vor dem Frühstück ein rechtes Stück Arbeit. Wahrscheinlich muss ich noch eine asphaltierte Alternative suchen. In jedem Fall nur etwas für den Sommer.

Statistik: 35 km, 230 Höhenmeter, Fahrzeit 1:40 h

2 Kommentare zu “Der Arbeitsweg !

  1. Pingback: Spoony’s Bike Blog » Blog Archives » Das Regenloch !

  2. Pingback: Spoony’s Bike Blog » Blog Archives » bike to work im Januar !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.