Vom Training und Statistiken !

Wie hier berichtet, habe ich mir mit einem Trainingsplan zum Ziel gesetzt, meine sportlichen Aktivitäten besser auszurichten. Nebst viel Grundlagenausdauer sollte ich Einiges im Bereich Kräftigen machen, was ich sträflich vernachlässige. Nächste Woche geht es mit der Familie in die Skiferien und ich hoffe, dies rächt sich nicht wieder in Rückenschmerzen nach dem ersten Skitag. Aber auch sonst ist es schwierig, die Ziele einzuhalten. Die beruflichen Abwesenheiten, das miese Wetter und die fehlende Möglichkeit mit dem Bike zur Arbeit zu fahren, reissen meine Ziele in den Keller.

Fakt ist, dass ich im Januar bisher genau 152km auf dem Bike war. Da muss ich noch massiv zulegen. Natürlich zählen die Stunden auf dem Spinning-Bike nicht für diese Statistik. Gemäss Trainingsplan sollte ich im Januar rund 16 Stunden Sport machen, in der Realität waren es 16.5 Stunden. So schlecht liege ich also gar nicht im Plan. Hätte ich 16 Stunden auf dem Bike gemacht mit einem Durchschnitt von 18 km/h, wären das fast 300 km, was dann durchaus ein guter Schnitt ist. Das schöne an Statistiken ist, dass man sie sich immer zurechtlegen kann und so bin ich trotz den beruflichen Abwesenheiten ganz zufrieden mit meiner Januarleistung. Schliesslich habe ich ja keinen sportlichen Jahresgrossanlass vor Augen, sondern nur den Spass an Touren und am Fahren in der wärmeren Jahreszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.