Der HONDA XL 600 LM !

Am letzten Samstag habe ich mein Motorrad vom Händler zurückgeholt und dies ist eine gute Gelegenheit das Bike vorzustellen. Es handelt sich um ein Enduromotorrad der Marke HONDA XL 600 LM. Mein Vater hat ihn mir vor über einem Jahr in die Garage gestellt, was mich motivierte die Motorradprüfung zu machen. Leider hat die Maschine dann im Spätsommer den Geist aufgegeben und ich musste kurzfristig umdisponieren. Nach einem ersten Händleraufenthalt lief er eine Woche und wurde dann im Januar erneut per Anhänger zur Werkstatt geholt.

Am Samstag hatte ich dann so richtig Spass. Der Töff lief anstandslos. Die erste Ausfahrt ist Adrenalin-Kick pur und das breite Grinsen unter dem Helm ist das Gleiche wie bei einem rassigen Mountainbike-Singletrail-Downhill. Das Motorrad war mit meinen Eltern schon am Nordkapp und hat bereits den zweiten Motor eingebaut, da dieser Einzylindermotor konstruktionsbedingt eine etwas eingeschränkte Lebensdauer hat.

Der Honda ist 21 Jahre alt und eigentlich muss man um jede Stunde, die er klaglos läuft, froh sein. Obwohl die Bremsen und die Leistung mit heutigen Maschinen nicht mehr mithalten können, gibt es als Ausgleich noch puren Motor unter der Sitzbank. Zudem fährt man damit auch locker durch Schotter und muss nicht alle 150km eine Tankstelle aufsuchen. Dann schauen wir im Frühjahr ob wir ihn wieder zum Laufen bringen und freuen uns auf einige gemeinsame Touren.

Unverzichtbare und absolute Topinformationsquelle für alle Honda XL 600 Besitzer ist die XL600.de Website. Hier gibt es all die Tipps wie man den Gaul im Frühjahr wieder zum Laufen bringt! Trotz Frühlingsbeginn bleibt ja noch etwas Zeit zum Lesen…

6 Kommentare zu “Der HONDA XL 600 LM !

  1. Spoony Artikelautor
    Antworten

    @Dieter
    Im Moment dämmert meine XL600LM im Koma im Winterschlaf. Keine Ahnung ob die Wiederbelebung im Frühjahr gelingt. Du machst das schon richtig, wenn man sie nicht regelmässig fährt, fangen die Probleme erst an.

  2. Dieter
    Antworten

    Hallo
    Schön, wieder mal einer mit einer XL600LM.
    Dass „dieser Einzylindermotor konstruktionsbedingt eine etwas eingeschränkte Lebensdauer hat“ ist ja nicht ganz falsch, kommt halt auch drauf an, was man genau meint damit. Aber: mein(e?) XL600LM läuft auch mit 130000 km noch ordentlich – der Motor war noch nie offen.
    Gruss
    PS: nächsten Winter gibts wohl auch auf der XL Spikes-Reifen – auf dem Mountainbike haben sie sich bestens bewährt. War purer Spass heute morgen bei Glatteis!

    1. Susanna
      Antworten

      Hallo
      Habe eine Honda XL 600 LM seit 1986. Die Einstellung des Vergasers / Düsen ist nicht optimal seit Beginn. Könntest du mir die Daten diesbezüglich (anhand deiner Honda) mal mitteilen? Laut Mechaniker hatten viele Besitzer Probleme damit.Wir sind am Herausfinden, wie die Maschine ruhiger, mit weniger ‚Löcher‘ laufen kann. Danke und Gruss

      1. Spoony Artikelautor

        Hallo Susanna – ich denke nicht, dass da noch jemand antwortet. Damals war die Kommentarbenachrichtigung noch nicht aktiviert. Danke trotzdem fürs Vorbeischauen…

  3. Anonymous
    Antworten

    läuft das ding jetzt eigentlich noch, oder eben doch nicht??
    habe da als letzte info eigentlich „miserables “ gehört!
    ich hoffe auf jedenfall dass dir die kosten für den bock nicht davonlaufen!
    viele, vor allem unfallfreie stunden wünsche ich dir! ss

  4. beat
    Antworten

    Eine lustige Parallele: Ich kriegte auch ein Motorrad von meinem Vater auf einen Geburtstag geschenkt. Mein Problem dabei ist, dass ich bei schönem Wetter nur entweder oder benutzen kann und dass die Vergangenheit zeigte, dass ich dann jeweils viel lieber auf’s Fahrrad als auf’s Motorrad steige. Zum Glück frisst das Ding kein Heu. So kann ich es getrost in der Garage stehen lassen.
    Wie auch immer. Dir wünsche ich jedenfalls viel Spass bei den kommenden Ausfahrten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.