Das Trainingsloch !

Die Motivation meinen Trainingsplan zu befolgen hat neue Tiefststände erreicht. Normalerweise trage ich die Trainingseinheiten in die Agenda ein und versuche sie dann zu absolvieren. Schaffe ich es nicht, markiere ich sie mit ’nicht gemacht‘. Nach dem Norwegenaufenthalt habe ich nicht mal mehr die Einheiten eingetragen. Diese Woche schwitzte ich noch keine Sekunde, obwohl nun die ersten kurzen Einheiten an der anaeroben Schwelle stattfinden sollten. Das Wetter unterstützt mich nicht wirklich. Vielleicht sollte ich die Zeit, die ich mit Blogschreiben verbringe konsequent für Sport einsetzen? Auf alle Fälle wage ich es nicht mein Jahreskilometerstand hier zu kommunizieren. Er ist erbärmlich! Heute Abend geht es zur Museumsnacht nach Bern und morgen bleibt dann vielleicht am Nachmittag etwas Zeit für das Mountainbike. Sonntags ist bei schönem Wetter Skifahren angesagt. Was solls, Familienleben ist schliesslich auch wichtig und so wird es halt etwas härter wenn die Sonne und die langen Abende wiederkehren.

2 Kommentare zu “Das Trainingsloch !

  1. Pingback: Spoony’s Bike Blog » Blog Archives » Der Burgdorf - Lueg - Winterloop !

  2. beat
    Antworten

    Situationen wie von Dir beschrieben haben mich dazu bewogen ohne Trainingsplan zu biken. Auch wenn ein strukturiertes Training effektiver wäre, so versuche ich selbst einfach so oft, so viel und so genussreich wie möglich zu biken. Das verhindert das schlechte Gewissen bei verpassten Trainingseinheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.