Die Firefox – Blog – Tools !

In den letzten zehn Tagen habe ich viel an meinem neuen Blog gearbeitet. Bei diesem Aprilwetter im Mai macht es mich gar nicht an draussen zu biken. So kann ich etwas mehr Zeit am Browser aufwenden. Ich benutze Firefox, den ich ordentlich mit Add-Ons aufgemotzt habe.

Das absolute Must-Tool für Blog- und Webseitendesign ist Firebug. Damit lassen sich ‚live‘ alle Elemente einer Webseite abändern. Einfach unfassbar, was das kleine Progrämmchen alles bietet. So fährt man mit der Maus über ein Bildschirmelement und die entsprechende Layout-Definition in der Cascade Style Sheet Datei wird gleich angezeigt. Super praktisch die Möglichkeit sich den Aussen- und Innenabstand sowie die Rahmendicke einer Box in verschiedenen Farben auf der Webseite on-the-fly anzeigen zu lassen.

Um die Änderungen auf den Webserver raufzuladen, benutze ich FireFTP, ein vollständiges FTP Programm im eigenen Firefox Tab. Nützlich der HTML Validator und extrem praktisch der Link Checker. Damit wird jeder Link einer Webseite gestestet und mit grüner bzw roter Farbe dessen Funktionstüchtigkeit angezeigt.Unverzichtbar der IE Tab, um jede Webseite mit dem Internet Explorer in einem Firefox Tab anzeigen zu lassen. Damit kann man rasch sehen, ob das Layout in etwa auf beiden Browsern gleich aussieht.

Ergänzend läuft in (auf ?) meinem Firefox noch Adblock mit dem Adblock Filterset.G Updater um Werbung loszuwerden, Fasterfox um schneller zu surfen, DownThemAll! – ein sehr guter Download Manager, Update Notifier um immer Up to date zu sein und schliesslich ScribeFire um direkt aus dem Browser raus bloggen zu können, ohne die Blogsoftware zu bemühen.

Damit gerüstet steht nun das Layout meines neuen Blogs zu grossen Teilen. Jetzt geht es ums Austesten mit verschiedenen Browsern, dem Hinzufügen von Plug-Ins und dann hoffentlich bis zum 01.07.2007 dem Transferieren des bisherigen Bloginhaltes auf den neuen Blog!

3 Kommentare zu “Die Firefox – Blog – Tools !

  1. spoony
    Antworten

    @Phil, ich habe das Web Developer Tool auch installiert, brauche es aber fast nie, weil ich das Meiste mit FireBug mache. Gut finde ich aber die Möglichkeit einfach CSS und andere Dinge ein- und auszuschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.