Die Mühen mit dem Fliegen !

Die Zeiten als das Fliegen noch ein Abenteuer war, sollten schon lange vorbei sein – sie sind es nicht, heute gibt es moderne Abenteuer. An das zwei-Stunden-vorher-am-Flughafen-sein hat man sich gewöhnt. Dass der Herr am Check-In behauptet, man hätte kein E-Ticket sondern ein Papierticket, dass man nach 10 Minuten Diskussion unseren Namen im Computer doch noch findet und uns dafür mitteilt, dass das Ticket annulliert wurde, gehört wohl zum Reisealltag. Dass man dann den Irrtum herausfindet, man 10 Minuten vor Boarding immer noch am Check-In steht, durch den Terminal rennt, als Letzter am Gate steht und sich vom Personal blöde Bemerkungen anhören muss, lässt man über sich ergehen, Hauptsache man fliegt. An das Plastiksäckli, den Notebook rausnehmen und die Schuhe ausziehen vor dem Sicherheits – Check, haben wir uns sowieso schon lange gewöhnt. Dass man nun in Wien von Sarajevo herkommend bereits dreimal durch die Schleuse muss, ist nur noch mühsam.
Dass der Morgenflug aus Sarajevo überbucht ist und man acht Stunden auf den nächsten Flug wartet, ist nervig. Dass dann das Gepäck beim Rückflug wie schon beim Hinflug nicht mitkommt und irgendwo liegen bleibt, nimmt man mit stumpfer Gelassenheit zur Kenntnis. Dass wegen dem späten Flug man erst am Samstag um 2100 ankommt und die Abendeinladung sausen lassen musste, gehört dazu. So fehlen jede Worte wenn am Sonntag Mittag der Kurier den falschen Koffer vor dem Haus abliefern will. Egal, ich habe ja zum Glück morgen Bikeferien, da kann ich locker auf meinen Koffer und die wichtigen Dinge darin warten.

Willkommen auf einer ganz normalen Geschäftsreise. Da sind die 250 EUR, die es mittlerweile für Passagiere gibt, die auf überbuchten Flügen rausausfallen, nur noch ein schwacher Trost. Willkommen in der modernen Geschäfsfliegerei…

Ein Kommentar zu “Die Mühen mit dem Fliegen !

  1. Pingback: Spoony’s Bike Blog » Blog Archives » Das Tunnelmuseum !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.