Bloggen aus dem Flugzeug – Schwierig !

Gestern flog ich mit KLM nach Beijing und habe etwas mit der Multimediakonsole rumgespielt, die man in der Business-Class mittlerweile zur Verfügung hat. Dabei gibt es die Möglichkeit für 2.50 EUR ein E-Mail mit 160 Zeichen zu versenden. Wäre doch spannend einen kleinen Blogbeitrag aus 11100m Höhe über Novosibirk bei 970km/h Fluggeschwindigkeit zu schreiben. Also Kreditkarte durch den Schlitz gezogen und los. Was passiert ? Nach der Eingabe des Subject schmiert das System auf meinem Sitz bis zur Landung ab. Nichts geht mehr. Zum Glück habe ich bereits einen Film geschaut.

Jumbojet 747-400 KLM Asia

Vor Ort angekommen, stellte ich fest, dass das Mail ohne Text, dafür mit der Sende-Emailadresse im Text gesendet und im Blog publiziert wurde. Dumm nur, dass dies die geheime E-Mail Adresse ist, wo alle Mails gleich hier gepostet werden. So musste ich die Adresse rasch aus dem Blog entfernen und gleich eine Neue einrichten, damit hier nicht die ganze Welt mitposten kann (Danke Urs – Insider-Hinweis).

Fazit: Das war sicher der teuerste, sinnlose Beitrag in diesem Blog! Technisch hat es funktioniert, wenn auch nicht ganz korrekt. Faszinierend ist es trotzdem. Wer hätte vor wenigen Jahren an solch eine Möglichkeit geglaubt. Vielleicht versuche ich es beim Rückflug nochmals. Bis dann gibt es hier nur noch wenige Beiträge. Zum Thema China habe ich ja bereits einiges gepostet.

2 Kommentare zu “Bloggen aus dem Flugzeug – Schwierig !

  1. rafael
    Antworten

    Na dann bin ich trotzdem gespannt, auch über die wenigen Beiträge, die du posten wirst. Ich befinde mich bald wieder im Nachbarland von China. Kasachstan.
    Die Idee mit dem 11.000 Meter Test fand ich cool!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.