Die sichtbaren Steuern !

Dies ist ein Beitrag, den ich schon lange mal schreiben wollte. Immer wenn ich die Steuerrechnung bezahle, versuche ich an etwas Positives zu denken, das der Staat mit unserem Geld tut. Eines der Beispiele ist der Unterhalt eines umfangreichen Wegnetzes in der Schweiz. Speziell im Bereich Velo- und Wanderwege sind wir doch sehr verwöhnt. Wer’s nicht glaubt soll etwas mehr ins Ausland reisen. Ich freue mich über die rasch wiederinstandgestellte Wege entlang der Emme nach den Unwettern. In Schweizer Perfektion ist alles schön breit und gekiest und sauber abgeschlossen. Für ein Full Suspension Mountainbike ist das fast zu perfekt. Nicht zu sprechen von den teuren Brücken nur für Velofahrer wie der Emmensteg oder am Grauholz. So gesehen, zahlt man doch gerne Steuern, oder? 😉

2 Kommentare zu “Die sichtbaren Steuern !

  1. Znuk
    Antworten

    Ich war gestern auch wiedermal an der Emme unterwegs und genau das ist mir auch aufgefallen! Erstaunlich in was für Konditionen diese Wege schon wieder sind.

    Nur nach Biberist ist einer der Trails dem Hochwasser zum Opfer gefallen. Schade…

  2. seppibucher
    Antworten

    Da bin ich ganz deiner Meinung. Speziell denke ich das von den vielen Waldstrassen. Wir Biker sind so eine Art Sekundärnutzer und können uns auf tollen Waldstrassen in die Höhe schrauben und dann auf schmalen Wanderwegen wieder in die Tiefe stechen. Ebenso sind wie Sekundärnutzer der Alpstrassen. Mit den Steuern unterstütze ich also nicht nur Waldgesitzer und Älpler, sondern auch Biker, Wanderer und Nordic Walker (und gelegentliche Töff-Fahrer).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.