Die Bildbearbeitung mit GIMP !

GIMP LogoVor einiger Zeit hat mich kleinmantara gefragt, wie ich den die abgerundeten Bilder in diesem Blog mache. Nun leider funktioniert das nicht mit einem Plugin, obwohl das natürlich traumhaft wäre. Ich bearbeite alle Bilder vorgängig mit dem Freeware Bildbearbeitungsprogramm GIMP. Das Programm kommt aus der Linux Welt und ist für Windowsuser mit seinen vielen freischwebenden Fenstern etwas gewöhnungsbedürftig in der Bedienung. Dafür kriegt man umsonst eines der leistungsfähigsten Bildbearbeitungsprogramme überhaupt.

Folgende Schritte muss ich ausführen um die Bilder hier in den Blog zu stellen:

  1. Dem Bild unter Werkzeuge/Farben/Werte etwas mehr farblichen Pepp verleihen. Oft genügt die Automatik, manchmal braucht es Handarbeit.
  2. Wenn notwendig unter Bild/Transformation/90° Drehen
  3. Mit Bild/Bild skalieren die Bildgrösse auf 1024 Pixel Breite runterrechnen
  4. Unter Skript-Fu/Dekoration/Runde Ecken die Bilder abrunden lassen
  5. Das Ganze als .jpg mit 80 Qualität speichern. Beim Speichern nehme ich noch die EXIF Daten raus, damit das Bild nicht willkürlich gedreht wird und hinterlasse noch ein Copyright Hinweis im Kommentar.

Danach ist das Bild bereit zum Upload in WordPress. Nun, die Methode ist wirklich aufwändig und ich verliere viel Zeit damit. Theoretisch könnte man noch einiges automatisieren, aber bisher hatte ich zu wenig Zeit mich in die Script Sprache von GIMP einzulesen und wer weiss, vielleicht hat ja jemand eine bessere Lösung um die Fotos in diesem Stil zu bearbeiten. Ich habe bereits mit den schönen Bildfunktionen vom aktuellen MS Office rumgespielt, aber irgendwie passt mir das Resultat nicht.

7 Kommentare zu “Die Bildbearbeitung mit GIMP !

  1. steff
    Antworten

    Dein GIMP-Logo oben gäbe ein wunderbares Dock-Icon für GIMP ab, ich habe bisher – trotz langem Suchen – nichts auch nur annähernd so Gutes gefunden. Könntest Du das nicht vor transparentem Hintergrund als quadratisches png zur Verfügung stellen?

    Thanks for considering!

  2. broedu
    Antworten

    Hey, hab mir mal deine Pic-Aufbereitungs-Methode angeschaut und gleich mal nachgebastelt 😉 funktioniert einwandfrei, nur der Aufwand (für jeden Beitrag) ist etwas gross.
    GIMP gibt es übrigens auch als „PortableApp“ und lässt sich somit von einem Memory Stick aus starten.
    cheers broedu

  3. Znuk
    Antworten

    Das mit dem Ecken abrunden sollte eigentlich möglich sein.

    Thumbnailer hat nämlich auch die Möglichkeit Bildoverlays automatisch einzufügen. Wenn man nun ein Overlay macht, das Ecken abrundet (transparente Mitte, intransparente Ecken) sollte das gehen…

  4. Znuk
    Antworten

    Eine Empfehlung für automatisches Anpassen von Bildern: Thumbnailer

    Hier kann man Bilder in einem Ordner haben und diese per Knopfdruck in die gewünschte Grösse bringen. Zusätzlich kann man noch Wasserzeichen reintun und vieles mehr. Ob Ecken abgerundet werden können, weiss ich nicht auswendig.

  5. Schroeffu
    Antworten

    Bin vor ein Paar Tagen anhand deines Rötibrücken Blogeintrages auf dein Blog gestossen.

    Da hab‘ ich mich bereits da gefragt, ob du ein WordPress Plugin nutzst, um die Bilder automatisch abgerundet aussehen zu lassen.

    Ich ziehe zurzeit ein Fotografie-Blog (http://www.schroeffu.ch) auf, welches mit dem Blogsystem „Serendipity“ läuft, das zwar ordentlich funktioniert, jedoch die allgemeine Darstellung von Text und Bildern nicht schön hinkriegt. Und gerade die Darstellung ist imens wichtig, da ich Hauptsächlich Fotografien einfüge(/n werde).

    In diesem Sinne: Danke für deine Erklärung, werde die abgerundeten Thumbnails mit Photoshop realisieren und dann schauen, ob die Thumbnail in mein Design passen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.