Im Regenwald !

Ein Gecko über dem Zimmereingang auf nächtlicher LauerIrgendeine Blume...

Nun, so richtig im Regenwald war ich während meinen Thailand Ferien nicht. Dazu ist nämlich eine richtige Ausrüstung notwendig und auf dieses Zusatzgepäck habe ich verzichtet. Zudem kann man nicht einfach irgendwo in den nächstbesten Wald abtauchen, ausser man will sich mit der Machete einen eigenen Weg schneiden. Trotzdem hat uns der Regenwald speziell im Goldenen Dreieck auf Schritt und Tritt begleitet.

Mit der allzeit bereiten Digicam habe ich im Makromodus versucht einiges festzuhalten.

Irgendeine andere Blume...Gottesanbeterin ganz nah...

In den Abendstunden beginnt das Konzert der Grillen und anderer Tiere, das eine beachtliche Lautstärke annehmen kann. Wer den Blick etwas geschärft hat, sieht überall kleinere und grössere Tiere. Speziell haben mir Frösche und Kröten, kleine und grosse Geckos, eindrückliche Gottesanbeterinnen, monstermässige Reisschnecken, riesige Grillen, handtellergrosse Schmetterlinge und Horden von Fledermäusen gefallen.

Reisschnecke - hat irgendwas von einem Star Wars MonsterOrchideen

Im Gegenzug muss man sich natürlich gegen bissige Ameisen und noch lästigere Mücken wehren und schützen. Zum Glück konnte die Malaria weitgehend zurückgedrängt werden, eine Infektion abseits der Touristenpfade bleibt aber weiterhin nicht ausgeschlossen. Wer zudem Angst vor Spinnen, Insekten und Schlangen hat, ist in permanentem Fluchtzustand.

BambusEin Frosch auf dem Hotelflur

Aber auch die Flora ist eine Pracht. Fast an jeder Palme und an jedem Baum wachsen Orchideen und andere für uns exotische Blumen. Die Farbenvielfalt kennt keine Grenzen. Eindrücklich auch die Kletterpflanzen, die Bambuswälder, die Gummibaumplantagen, die wilden Bananen und die hohen Teakbäume.

Das nächste Mal nehme ich die Wanderschuhe wohl trotzdem mit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.