In Koh Samui !

Damit wir auf unserer vierwöchigen Reise doch noch etwas garantierten Sonnenschein hatten, buchten wir noch eine Woche Koh Samui. Die Insel liegt quasi im ‚Windschatten‘ des Südwestmonsuns und hat deshalb azyklisch Saison zum Rest von Südthailand. Tatsächlich wurden wir von strahlendem Sonnenschein empfangen. Wegen den vielen Wolken gab es aber nie einer der berühmten Sonnenuntergänge von Samui. Dafür hat uns der Vollmond am Strand entschädigt.

Wir wählten bewusst ein Hotel abseits des Trubels von Chaweng Beach. Das Samui Bayview Resort bot eine Hammer-Aussicht auf das Meer und eine sehr gute Poollandschaft. Leider war der Service, wie eigentlich generell in Samui nicht auf thailändischem Standard. Das war etwas schade. Den Kindern war dies angesichts des gebotenen Badespasses aber egal.

Bei einem Ausflug im Massentourismus – Stil haben wir einen Schnorchelausflug nach Koh Tao gemacht. Inmitten von hunderten Touristen in einer kleinen Bucht zu schnorcheln war wenig lustig. Zudem scheint es an guten Plätzen zu mangeln. Eine Woche später habe ich in unmittelbarer Nähe des Patong Beach, Phuket wunderbare Schnorchelplätze mit einer grossen Fisch- und Korallenvielfalt gefunden.

Wir genossen Koh Samui als typische Badeferien. Ich werde aber wohl nicht mehr dorthin gehen. Erstens ist es zu überlaufen, zu kommerziell und der thailändische Charme dadurch etwas verloren gegangen. Zweitens bietet die Insel irgendwie zu wenig. Das Festland ist hier ergiebiger. Schliesslich gibt es Beach and Fun auch billiger und näher zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.