Der Laguna Seca Loop !

Heute war der letzte schöne Tag vor dem Wintereinbruch, sagt der Wetterbericht.

Gelegenheit um nochmals die Trails in Fort Ord abzufahren. Heute habe ich die zweite von drei Zugangsmöglichkeiten benutzt, den Parkplatz auf der Creekside Terrace. Der Trail führte mich heute bis zur  Rennstrecke in Laguna Secua. Bei den Tracks aus dem Internet ist es manchmal unklar welche Richtung die gute ist. Ich versuche jeweils mit Google Earth das Terrain abzuschätzen und dann eine Richtung auszusuchen.

Heute war der erste Abschnitt, Trail Nr. 41 schön fahrbar, aber in der anderen Richtung hätte es viel mehr Spass gemacht. In diesem Teil von Fort Ord hat es weniger Bäume und eher eine prärieartige Graslandschaft. Die Trails sind wie weisse, sandige Linien ins Gelände gebaut. Der Flow ist einfach fantastisch. Der bisher beste Trail ist die Nr. 50. Er führt langsam abfallend, in Schlangenlinien einen Canyon hinunter und lässt weder Zeit für ein Foto noch zum Verschaufen. Einfach nur in der Spur bleiben, Grinsen aufsetzen und runter!

In Laguna Seca konnte ich etwas verschnaufen, um dann auf dem Lookout Ridge Trail zurückzufahren, immer ein wunderbares Panorama vor mir. Die Amis haben überall kleine Jump-Wellen in den Trail eingebaut und ich wurde zunehmend mutiger. Erst als ich bei einem Sprung mit ziemlich hoher Geschwindigkeit merke, dass das Hinterrad etwas gar hoch fliegt und ich die Balance kaum halten kann, setzte ich etwas zurück. Ich habe ja nur 140mm Federweg.

Auf halbem Rückweg schlägt dann der Defektteufel zu und ich muss die Tour beenden. Dazu im nächsten Beitrag mehr. Auf einem hohen Felsvorsprung gab es aber noch einen abschliessenden Blick hinunter auf den Parkplatz. Ich habe nun vielleicht ca. 15% der Trails in Fort Ord abgefahren. Ich hoffe dass ich noch viele Nr. 50 finden werde. Dieser kurze Trip gab genug Energie den kommenden Regen zu überstehen.

Statistik: 32.8 km, ca. 979 Höhenmeter, Fahrzeit 2:22 h

2 Kommentare zu “Der Laguna Seca Loop !

  1. Pingback: Spoony’s Bike Blog » Blog Archives » Nr 41, 49 und 50 !

  2. Pingback: Spoony’s Bike Blog » Blog Archives » Der defekte Freilauf und die Notreparatur !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.