‚Nualä‘ im Meer !

Wellen ganz nah !

Ich weiss nicht wie man das Schweizer Dialektverb ’nualä‘ ins Deutsche übersetzt, aber es trifft unsere Sonntagstätigkeit auf den Kopf. Am besten ist wohl die Bezeichnung ‚wühlen‘. Wir waren bei Ebbe am Meer und haben die mit Meerwasser gefüllten Becken nach interessanten Tieren durchsucht. Das Wetter war so richtig mies, mit Nieselregen und entsprechend feuchter Kälte. Genau das Wetter an dem das wilde Meer und die sich brechenden Wellen eine gute Atmosphäre schaffen.

Stinkender, exotischer KelpEinsiedlerkrebs im Schneckenhaus

Noch viel mehr als beispielsweise in der Bretagne, findet man hier unterhalb des Meeresspiegels eine Vielzahl von Tieren und tierähnlichen Lebewesen. Man bewegt sich fast auf einem Teppich von Algen und Anemonen. In den Tümpeln sind Tausende von Schnecken, die meisten jedoch bevölkert von lustigen und faszinierenden Einsiedlerkrebsen. In jeder Felsspalte und unter jedem Stein verstecken sich kleine Krabben. Die zu fangen ist aber schwierig und so gibt es hier keine Fotos davon.

Seestern auf dem RückenTümpel und Wasserspiegelung

Umso leichter sind die Seesterne in die Hand zu nehmen. Spannend wie diese Dinger ihren Zustand zwischen fest und beweglich ändern können. Beeindruckend ist auch die Form der Seesterne auf ihrer Innenseite. Wunder der Natur und ein dankbares Objekt für den Makro-Modus meiner Kamera. Heute habe ich festgestellt, dass man mit der Kamera nicht wirklich durchs Wasser fotografieren kann. Die Suche nach einem passenden Bildbearbeitungsfilter um Wasserspiegelungen zu entfernen war ergebnislos. Dies scheint eines der wenigen Probleme zu sein, die auch im Digitalzeitalter besser in Form von Hardware, genauer mit einem Polarisationsfilter löst.

MeeresaquariumEspresso an der Küste

Die Kinder hatten grossen Spass und legten in einem alten Michkanister ein kleines Aquarium an. Zudem konnten wir noch einen Geocache auf einer kleinen Insel draussen heben, die nur bei Ebbe zugänglich ist. Die Gefahr des ‚Abgeschnitten Werdens‘ ergänzte noch etwas den Abenteuercharakter des heutigen Nachmittags. Zum Schluss gab es auf dem Parkplatz als Krönung noch einen Espresso aus einem ganz speziellen Gefährt. So sollte ein Schlechtwettersonntag sein!

Ein Kommentar zu “‚Nualä‘ im Meer !

  1. Geburt
    Antworten

    Das Aquarium ist wirklich so schön anzuschauen-kaum zu glauben, wie kreativ eure Kinder da waren. Vor allem ist es farblich sehr schön anzuschauen. Kinder am Meer ist schon immer wieder ein Erlebnis, ich denke, dieses Jahr werde ich auch wieder in den Urlaub reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.