Die Topo Schweiz Karte V2 (Teil I) !

Seit einigen Tagen ist die neue Topo Schweiz V2 lieferbar. Ich habe ja bereits ausführlich über die Version 1 und die Version 1.1 geschrieben. Erneut kann man für 150 CHF ein Update erwerben. Das Update erfolgt über dieses Formular bei Garmin direkt (wobei dort kein Preis zu sehen ist) oder ab März in den Läden. Das ist mindestens 200 CHF billiger als beim Direktkauf (Preis zwischen 340 CHF und 400 CHF) und immer noch ca. 100 CHF billiger als beim Kauf eines Geräte – Karten Kombos. Es scheint sich also zu lohnen. Was sind die neuen Funktionen?

Gemäss Garmin:

  • Routing auf Wanderwege, Pfade und Strassen
  • Alle offiziellen Wanderwege der Schweiz (gelb markiert)
  • SchweizMobil Wander- und Radrouten mit Bezeichnung und Nummer
  • Verbesserte Geländedarstellung
  • 200’000 Höhenreferenzpunkte / Höhenkoten

Routing scheint mir interessant, die praktische Anwendung für Mountainbiker ist aber zweifelhaft. Schliesslich dürften die Wanderwege ja nicht nach MTB-Tauglichkeit geroutet werden. Dass die offiziellen Wanderwege gelb markiert sind, ist sicher hübsch, nur waren die Wanderwege auch bisher bereits auf der Karte. Die SchweizMobil Radrouten (hoffentlich sind da auch die MTB Routen gemeint) sind sicher auch ein nettes Gadget, aber für MTBer nicht etwas zwingendes. Bleiben die verbesserte Geländedarstellung und die Höhenreferenzpunkte. Leider habe ich noch kein Bild von der neuen Darstellung gesehen. Auf alle Fälle war dies ja der Hauptpluspunkt der Version 1.1 und hat das GPS-Leben meiner Meinung nach deutlich erleichtert. Gemäss Klappentext ist eine ‚Routenerfassung mit Höhenprofil‘ möglich. Das wäre ein echter Fortschritt gegenüber den früheren Versionen. Das gab es bisher auch bereits. Ich weiss deshalb nicht, was genau besser ist. Vielleicht gibt es eine feinere Auflösung des Höhennetzes.

TOPO Schweiz V2 Logo

Im Moment warte ich mal mit dem Kauf des Updates ab. Wer es schon hat, der sei gerne zu einem Kommentar eingeladen. Teil II dieses Beitrags gibt es, wenn ich mich zu einem Update entschliesse. In der USA nützt es mir ja nicht so viel. Auf der anderen Seite sind die Updates wohl auch wieder nur zeitlich limitiert erhältlich.

Update: 02.03.09: Garmin Schweiz hat eine schöne Flashseite mit Zusatzinfos online gestellt! (via Vazifar)

20 Kommentare zu “Die Topo Schweiz Karte V2 (Teil I) !

  1. hipster
    Antworten

    @Werner; Kann ich so nicht unterschreiben. Natürlich stimmen die Gebäude nicht 100%. Ich habe auch schon vereinzelt Wege gefunden, deren Verlauf in Wirklichkeit etwas anders ist als auf der Topo. Im Grossen und Ganzen jedoch hatte ich nie grosse Probleme mit der Orientierung Topo vs. Gelände.

  2. Werner
    Antworten

    😳 Habe soeben die Topo Schweiz V2 auf meinem Garmin Oregon installiert und in meinem Umkreis (Adliswil) die Karte mit der Wirklichkeit verglichen. Da fehlen Gebäude die seit 1978 vorhanden sind. Dafür sind andere, die längst verschwunden sind noch friedlich eingezeichnet. Wenn ich die
    gefundenen Fehler auf die ganze Schweiz hochrechne dann Prost Navigation. Oder habe ich etwas übersehen?

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      Leider kann ich nichts dazu sagen, weil ich hier in der USA die Karte nicht wirklich brauche. Sobald ich in der Schweiz bin, werde ich mir die Sache mal anschauen. Eigentlich sollte die Karte ja schon auf relativ neuem Material basieren. Auf der anderen Seite ändern sich im Outdoor-Bereich die Wege ja nicht jeden Tag bzw. kommt man zu Fuss oder per Bike oft trotzdem ans Ziel.

  3. BMAX
    Antworten

    @ hipster
    Gerne präzisiere ich das:
    – Es war tatsächlich keine Autobahn, sondern ich wurde als Wanderer über Fahrstrassen gelotst. – Man kann sich nicht auf Wanderwege beschränken – wenn die Strasse näher ist, nimmt er diese. Das Problem liegt offenbar darin, dass die Wanderwege kein geschlossenes Netz ergeben, sondern Lücken aufweisen. Das Problem ist bekannt, aber kann momentan nicht gelöst werden.
    – Auch bei den Farben geht es nicht um die Unterscheidung von Höhenkurven und Pfaden (die kann man prima erkennen) sondern von Höhenkurven und Wanderwegen – diese sind fast idetntisch! Offenbar ist man sich des Problems bei Garmin bewusst, es scheint aber nicht ganz einfach zu sein, dieses zu lösen.

  4. Pingback: Spoony’s Bike Blog » Blog Archives » Mountainbiken mit GPS und OpenStreetMap (Teil I)

  5. Peti
    Antworten

    Hoi Mike

    Habe noch die Map25 Zentralschweiz neben der Topo Schweiz 2.0.
    Mir gefällt die Map 25 sehr gut da sie alle Wander-Berg und Alpinwege (weiss blau weiss) aufzeigt. So konnte ich meine Schneeschuhtouren auch sehr gut als Tracks planen. Was man einfach nicht kann ist die Tracks oder Routen direkt aufs Garmin Gerät zu kopieren. Du musst sie zuerst als gpx. Datei abspeichern und dann über Map Source auf das Gerät laden. Tracks, Routen oder Wegpunkte kann man vom Gerät direkt auf die Map25 übertragen das funktioniert super. Ganz gut finde ich noch die Profilanzeige vom jeweiligen Track, da sieht man den höchsten und niedrigsten Punkt die Kilometer und die Marschzeit etc.
    Ich werde mir noch das Tessin dazukaufen da ich in diesen beiden Gegenden die meisten Touren unternehme.

  6. Mike
    Antworten

    Bin momentan an der Überlegung den Update 1.1 auf 2.0 zu kaufen oder dann doch alternativ doch die Swiss Map 50 DVD v4, die Skitouren umzusteigen. Die Überlegung wäre dann, die Tour am PC zu erstellen und dann auf das Garmin zu laden. Als Backup kann man dann noch dies in Papierform ausdrucken.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Swiss Map gemacht?

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      @Mike
      Ich denke man kann eine skalierbare Vektorkarte (Topo CH), die man 1:1 auf dem GPS hat nicht mit einer elektronischen Papierkarte (Swiss Map) vergleichen. Es ist klar, dass die Swiss Map besser zum Tracks Planen bzw. zum Ausdrucken ist. Je kleiner der Massstab, um so besser, um so teurer. Ob sich der Preis lohnt, muss man selber entscheiden, für den Bereich Schneetouren kann ich das nicht beurteilen. Für Mountainbikes dürfte eine Onlinevariante der Karte ausreichen.
      Die Vektorkarte Topo CH hat man dafür immer auf dem GPS Gerät zur Hand inkl Routing, Waypoints, Höheninfos usw.

  7. hipster
    Antworten

    Ich finde das UpDate i.O. Habe auch das Routing getestet und finde es ‚zufriedenstellend‘. Gebe zu, dass ich als Biker nicht umhin komme, meine Trail auch zukünftig zu planen und als Route ins GPS zu laden. Aber im Gelände für ausserplanmässige Abweichungen von der geplanten Route scheint mir das Autorouting brauchbar (Wetterschutz, Arzt/Spital, Hotel, Restaurant, etc.). Kann BMAX nicht beipflichten: Auf meinem GPSmap 60CSx sind (endlich) Höhenkurven von Pfaden unterscheidbar, ohne das ich den Zoomfaktor verändere… Ich wurde als Radfahrer in meiner Gegend auch noch nie auf Autobahnen oder Schnellstrassen gelotst. Stimmen die Einstellungen am Gerät? Oder ist der Empfang OK?

  8. Peti
    Antworten

    Habe das Teil gekauft und heute Installiert. Bin schon etwas enttäuscht von der Ansicht. Auf dem PC sehe ich die Wanderwege sehr schwach doch auf meinem e-trex vista kann ich die gelben Wanderwege nicht erkennen. Auch von der übrigen Ansicht hat es sich nicht gelohnt! Hatte vorher 1.1

  9. BMAX
    Antworten

    Na ja. Ich habe das Teil gekauft. Leider sind alle Versprechungen nur zum Teil eingehalten. Stört es ausser mir wirklich niemanden:
    – dass das Routing für Wanderer und Velofahrer unbrauchbar ist? – Wenn ich als Wanderer oder Velofahrer über die Autobahn gelotst werde, so kann das kaum als brauchbar gesehen werden, oder?
    – dass die Farbgebung mit sehr hellgelb und hellgelb für Höhenkurven und Wanderwege nur für das wirklich gut geschulte Auge und nur unter Laborbedingungen sichtbar ist?
    Kurz, die einzige wesentliche Verbesserungen (die Symbolgrösse etc. zähle ich mal nicht dazu) ist eigentlich keine. – Ich staune, dass man hier trotzdem zufrieden ist, und das Ding bestellt!

  10. S-S
    Antworten

    Habe gestern die Topo Schweiz V2 auf meinem Nüvi 550 installiert. Die grafische Darstellung wurde wesentlich verbessert. Die Strassen Wege und Pfade heben sich farblich massiv besser von den Höhenlinien ab als bei V1.1. Auch sind die Strassen und Wege breiter gezeichnet als bei V1.1. POI sind deutlich kleiner gezeichnet, so dass man in Städten die Strassen und Wege besser sieht. Autorouting funktioniert gut. Adressen können aber keine eingegeben werden, da Topo Schweiz die Strassennahmen nicht kennt. Ziele können aber direkt auf der Karte einfach per Cursor ausgewählt werden. Neue POI sind u.a. Wegkreuze, Schiffanlegestellen. Beim Autorouting ist es so, dass einfach der kürzeste Weg berechnet wird. Es besteht nicht die Möglichkeit, Routen so berechnen zu lassen, dass bevorzugt die offiziellen Wanderwege benutzt werden. Auch beim Berechnen von Fahrradrouten lassen sich nicht bevorzugt die offiziellen Fahrradwege benutzen. Wer das will, sollte die Route am PC erstellen, oder aber eine Route auf dem GPS erstellen, und dabei Wegpunkte so setzen, dass die Route zwingend über die offiziellen Wanderwege oder Radrouten führt.
    Die Zeitangaben beim Autorouting beziehen sich auf die horizontalen Distanzen. Höhenunterschiede werden nicht berücksichtigt. Insgesamt finde ich das Update sehr gelungen, nur schon deswegen weil sich die Wege und Pfade viel besser vom Rest der Karte abheben.

  11. Mark
    Antworten

    Hi Spoony,
    Ich habe mir das Update mal bestellt und einen Preis angefragt. Mal schauen wie’s weitergeht. Woher hast Du eigentlich den Link, über die Homepage findet man den ja nicht (also zumindest ich nicht. 😉

    Gruss

  12. Snook
    Antworten

    Wieso sollten Updates nur limitiert erhältlich sein? Ein Update kaufen konnte und kann man immer. Zeitlich limitiert war nur das halbe Jahr seit dem Kauf der Originalversion. In dieser Zeit gabs bei einem Update ein Gratisupdate.

Schreibe einen Kommentar zu Snook Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.