US Westen – 9. Etappe: Flaming Gorge N.R.A. !

Flaming Gorge N.R.A.Szene Flaming Gorge NRAHeute stand eine reine Fahretappe auf dem Programm. Nach der nicht immer angenehmen Nacht im Tipi (Stichwort Grillen im Zelt und ein Regenguss um 0400), stiegen wir früh morgens aus den Federn und freuten uns am hausgemachten Frühstück. Die Bed and Breakfast Hausherrin war sehr liebenswert und das Frühstück schmeckte so um ein Vielfaches besser als ein Hotelfrühstück. Die anschliessende Fahrt führte über einen richtigen Bergpass zur Flaming Gorge National Recreation Area.

Wyoming - CowboylandHoch über dem langestreckten See führte die Strasse durch eine wunderbare Berglandschaft. In der Ferne waren erste schneebedeckte Berge sichtbar. Doch schon bald verschwanden die Berge und die Weite Wyomings beherrschte das Bild. Busch und Grasland soweit das Auge reicht und in der Ferne erneut schneebedeckte Berge. Die Weite der USA war immer wieder beeindruckend, doch das menschenleere Wyoming ist nun definitiv der bisherige Höhepunkt.

Red Canyon vor LanderCarissa MineDazu passt eine Geisterstadt, South Pass City, die wir kurz besuchten. Der einzige Arbeitgeber schien die nahe Mine gewesen zu sein und nachdem die schloss, gab es kein Auskommen mehr. Das letzte Stück Fahrt war landschaftlich erneut interessant, speziell der Red Canyon kurz vor unserem Übernachtungsort, Lander. Da das Hotelzimmer noch nicht bereit war, besuchten wir noch den Sinks Canyon State Park.

Hier gehts rein...

...und nach 2 h kommt es hier wieder hoch !Bighorn SheepIn einem schönen Tal verschwindet ein grösserer Bergbach in einer Höhle, nur um dann einige Hundert Meter weiter unten wieder an die Oberfläche zu quellen. Das war ziemlich spannend! Das Tüpfchen auf dem i war dann noch ein Bighorn-Sheep. Die Hörner dieser wilden Schafe sind aus der Nähe doch ziemlich gross und man sieht sich schon auf der Flucht. 😉

So ein Fahrtag hat auch sein Gutes, früh im Hotel haben wir wieder mal Zeit zu entspannen und um Blogbeiträge zu schreiben.

Statistik: 270 Meilen, 5:21h Fahrzeit, Übernachtung in Lander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.