Die Schrammen und Kratzer !

Mountainbike putzen tut manchmal weh! Dann wird ersichtlich, wie Schrammen, Kratzer und Rost am schönen Bike nagen. Vor einigen Wochen ist es wieder mal passiert. Ich stellte bei einer Pause am Strand das Bike an einem halbhohen Felsen. Ein Windstoss, und ehe ich beim Bike war, rutschte das teure Metall über die ganze Breite dem Fels entlang auf den Boden. Beim Anblick der tiefen Wunden im schwarzen Lack und mit Sicht auf das blanke  Aluminium, tat mir das Herz weh. Da wünscht man sich manchmal einen Seitenständer ans Mountainbike! 😉

Kratzer an der StrebeKanten und Ecken?

Deshalb hier zur eigenen Erinnerung: NIE, aber wirklich NIE, das Bike an etwas Steinigem oder Felsigem anlehnen! …doch wer hält sich schon an diese Regel?

Tiefe Wunde bis aufs Aluminium

Man kann es auch anders sehen. Schrammen und Kratzer, gleich wie Falten, geben dem Gegenstand Geschichte und Charakter! Aus diesem Blickwinkel betrachtet, hat mein Bike schon einiges erlebt und ich mit ihm. So lasse ich den schwarzen Lack vorläufig in der Dose und sehe die positiven Aspekte des Alters und der Abnützung und des Zerfalls… (Nein, es gibt kein Bild meiner Falten…) 🙂

2 Kommentare zu “Die Schrammen und Kratzer !

  1. Pingback: Gardasee 2009 | GMT-Biker

  2. david
    Antworten

    Auch wenn es jedes mal wieder weh tut, wenn man einen Kratzer am Bike entdeckt, gehört es halt dazu wie die Narben am Körper. Und schliesslich sind Bikes ja auch noch Gebrauchsgegenstände die halt draussen benutzt werden und da passiert das halt schnell.
    Aber das zeigt ja auch, dass das Bike benutzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.