Projekt Ti29-40: Die Qual der Wahl !

Jawohl, mein Titanprojekt lebt noch. Nach längerer Wartezeit habe ich nun die Geometriedaten für meinen Rahmen erhalten und wenn der liebe Gott und Steve es so wollen, kann ich das Ding noch vor meiner Abreise in die Schweiz in Empfang nehmen. Damit waren die Voraussetzungen gegeben um am Sonntag die Liste der restlichen Komponenten zu vervollständigen.

Stundenlang bin ich durch online-Shops gesurft und habe Preise, biketechnisches Kauderwelsch und technische Daten verglichen. Speziell beim Thema Schaltung verliert man leicht den Überblick. Am Sonntag hatte ich dann den Einkaufskorb zusammen und wollte heute bestellen. Und was sehe ich da im Feed Reader? Shimano und SRAM sind mit neuen Gruppen für 2011 im Anmarsch, speziell der neuen XTR! (Wobei man bei solchen Erlkönig-Fotos ja immer noch etwas Vorsicht walten lassen muss). Da beginnt man natürlich wieder zu überlegen. Erstens, scheint die neue XTR optisch im Silberlook daherzukommen und passt so vielleicht besser an ein Titanfahrrad als die bisherige Version. Zweitens werden mit der Einführung der neuen Gruppe die bisherigen Teile sicher zum Schleuderpreis verscherbelt.

Zweifel über Zweifel. Soll ich wirklich jetzt noch viel Geld für eine XTR Gruppe ausgeben, nur um in ein paar Monaten neidisch auf die XTR 2011 zu schauen? Auf der anderen Seite dürfte es nicht mehr reichen bis die Gruppe hier in der USA auf den Markt kommt.

Fragen über Fragen…

3 Kommentare zu “Projekt Ti29-40: Die Qual der Wahl !

  1. Spoony Artikelautor
    Antworten

    @MTBTier
    Nein, nein, ein Singlespeed kommt nicht in Frage. Das würde ja auch schlecht zur Federgabel passen. Zudem will ich mit dem Teil schon auch etwas den Berg hinauf. Der Aufbau wird ziemlich farbig, Understatement gibt es dann vielleicht mal später. 🙂

  2. MTBTier
    Antworten

    War nicht ursprünglich ein Singlespeeder geplant?

    Zur Titanoptik passend würde ich ja die vorvorletzte XTR Gruppe (matt anthrazit) bevorzugen. Die Teile sind noch erhältlich, Understatement pur und können trotz ihres Alters immer wieder andere Bike begeistern.
    Die Menschentraube um mein Uralt-Zaskar beweist es bei jedem Besuch im Bike-Geschäft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.