Die MTB Waschanlage für Arme !

Nachdem ich nun ja ein sündhaft teures Titanbike habe und ich beim Demontieren des Scott Genius wieder viel Rost zu Gesicht bekam, machte ich mir seit einigen Tagen Gedanken zur Bikepflege. Leider haben wir hier im Haus kein echter Waschplatz und auch kein  anständiger Wasserschlauch. Die Alternative bei der Autowaschanlage tut erstens dem Bike nicht gut und ist auch keine echte Option für das schnelle Abspritzen nach einer kurzen Tour.

Druckspeicher - Sprühgerät AnzeigeDruckspeicher - Sprühgerät

Da kam mir die heutige Migros-Garden Anzeige im Blick gerade recht. Nun bin ich stolzer Besitzer eines Druckspeicher-Sprühgerätes für 16.75 CHF. Nach dem Auspacken ist klar, das Ding ist nicht nur günstig, es ist auch extrem billig gemacht. Ein erster Test hat trotzdem funktioniert. Vorne kommt leider kaum mehr als ein schwacher Sprühnebel raus. Das sollte trotzdem genügen um in Zukunft die schnelle Katzenwäsche nach der Tour zu machen. Jetzt brauche ich nur noch ein schlammiges Bike….

3 Kommentare zu “Die MTB Waschanlage für Arme !

  1. Spoony Artikelautor
    Antworten

    Ich habe das Ding gestern ausprobiert und man braucht schon ziemlich Geduld. Dank der Spritze kommt man aber auch in die letzten Ecken. Bei viel Schmutz ist der Druck aber definitiv zu gering. Ich bleibe dran…

  2. leeqwar
    Antworten

    so ein ding hab ich mal testweise mit auf schlammige rennen genommen um nicht ewig am schlauch anstehen zu müssen. der aufgebaute druck und die wassermenge ist aber viel zu gering um effektiv waschen zu können. die beste alternative zum schlauch: grosser eimer mit wasser und dicker schwamm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.