Der Burgdorf Loop 2010 !

Verbauungen FärnstuhöchitrailEmme im Frühjahr

Bei diesem schönen Pfingstwetter fuhr ich heute wieder einen Standardloop, diesmal entlang der Emme nach Burgdorf. Ich wollte nochmals ein wenig das Ti29-40 auf bekannten Trails austesten. In den letzten zwei Jahren hat sich nicht viel verändert, ausser dass der Färnstuhöchi-Trail mit Holzhindernissen und Schwellen in den Spitzkehren ‚Verkehrsberuhigt‘ wurde. Nun muss man in einigen Kurven definitiv vom Bike. Ich finde diese (durchaus berechtigten) baulichen Massnahmen gegen zuviel von MTB verursachte Erosion sicher besser als gleich mit Bikeverboten um sich zu werfen.

Burgdorfer BierWarme Bretzel mit Schinkenbutter

Die ganze Tour freute ich mich auf ein Burgdorfer Bier auf der Terrasse des Schützenhauses. Dazu gab es noch eines der warmen Bretzeli mit Schinkenbutter. Solche Dinge habe ich in der USA wirklich vermisst und die Möglichkeit während einer Biketour draussen gemütlich ein Bier zu trinken ist schon ein wichtiges Argument für die Schweiz. Zudem zeigte sich der Emmetrail in bestem Zustand und ich hatte viel Fahrspass. Letztes technisches Problem am Ti29-40 ist eine leicht durchrutschende Sattelstütze. Aber das kriege ich auch noch in den Griff!

Statistik: 43.6 km, ca. 282 Höhenmeter, Fahrzeit 2:24 h

Ein Kommentar zu “Der Burgdorf Loop 2010 !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.