Das Garmin GPSmap 62 ist da !

Wie angekündigt hat Garmin heute in seinem Blog den Schleier über den Nachfolger des GPSmap 60 gelüftet und Informationen zur GPSmap 62 Serie veröffentlicht. Optisch gab es nur ein moderates Facelift. Die Stärken des Vorgängers wie die lange Batterielebedauer, der gute Bildschirm und die Quad-Helix Antenne bleiben erhalten. Wie üblich bei Garmin wird es drei Versionen mit abgestuften Funktionen geben. Nebst der Grundversion (GPSmap 62) sind dies ein Gerät mit Dreiachsen-Kompass (GPSmap 62s) und ein Gerät mit barometrischem Höhenmeter (GPSmap 62st). Wie erwartet sind die Geräte mit der neusten Gimmicks der aktuellen Touchscreen-Kollegen ausgerüstet. Dazu gehört eine Wireless Funktion, schattierte Karten, Geocaching Funktionen sowie die Möglichkeit Custom Maps (inkl Satelllitenbilder) auf den internen Speicher des Gerätes zu übertragen. Im Garmin Shop wird von einer Verfügbarkeit im 3. Quartal 2010 gesprochen und die Preise sind mit 350 – 550 USD (je nach Version) gelistet.

Garmin Blog - GPSmap 62

Eine erster Vergleich der technischen Angaben zwischen GPSmap 60CSx und GPSmap 62st zeigt folgende  Unterschiede. Das neue Gerät ist 5mm höher und 3mm dicker. Das Display ist 3mm höher, stellt 65.000 gegenüber 256 Farben dar und hat (leider) die gleiche Auflösung (160 x 240 Pixel). Das 62st ist 45g schwerer (260g), soll aber dafür zwei Stunden länger laufen (20h). Der interne Speicher ist neu bei 500Mb und der Speicher kann wieder mit microSD Karten erweitert werden. Die Anzahl Wegpunkte (2000), Routen (200) und Tracks (10’000 Punkte bzw. 200 gespeicherte Tracks) wurden vervielfacht. Das Gerät lässt sich mit dem gleichen System wie die Oregon und Colorado Serie am Mountainbike befestigen (Kabelbinder…). Ob sich das neue Gerät in Sachen GPS Empfangsqualität von der eigenen Konkurrenz bzw. vom Vorgänger absetzen kann (evtl auch wegen der Antenne bzw. der HotFix Funktion) werden Praxistests zeigen.

Für mich ist schon jetzt klar: Dank der sanften Renovation und dank einer hoffentlich gleich robusten Bauart wie das GPSmap 60 wird das neue Gerät in Zukunft die erste Wahl für den harten Outdoor- und damit auch für den Mountainbike-Einsatz sein. In diesem Sinne bin ich Garmin dankbar, dass Bewährtes weitergeführt wird und nicht immer nur neue Elektronikgadgets im Vordergrund stehen.

5 Kommentare zu “Das Garmin GPSmap 62 ist da !

  1. marki
    Antworten

    Ja bin auch gespannt. Interessante neue funktionen. 3D Kompass hört sich gut an. Benutze mein 60CSx manchmal auf bike und da ist es nicht schön waagrecht montiert.

    @Vazifar
    Garmin gibt sich wenigstens Mühe die Bananen reif werden zu lassen. Nicht so wie andere Hersteller bei denen das Produkt „wurst“ ist sobald es auf dem Markt ist. Und die Updates sind sehr einfach und komfortabel auszuführen. Das ist für mich positiv.

    viel Spass GPSen

  2. hipster
    Antworten

    Ich habe zwei 60CSX im Einsatz und bin von der Robustheit und den ausgesprochenen Outdooreigenschaften für den harten Einsatz vollends begeistert. Für mich die ersten Alternative von Garmin für den Ersatz der 60CSX. Ich hoffe wir werden nicht enttäuscht…

  3. Pingback: Tweets that mention Das Garmin GPSmap 62 ist da ! - Spoony's Bike Blog -- Topsy.com

  4. Pingback: Die neuen Garmin Outdoor-GPS im Vergleich ! - Spoony's Bike Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.