Die grosse MTB Geocaching Tour !

Geocache - GC10G31 - sehr ideenreiches VersteckGeocache - GC2901G am kleinen Weiher

‚Leise rieseln die Blätter‘ war das heutige Motto. Ein steifer und stetiger Wind blies die herbstliche Farbenpracht von den Bäumen. Für mich ist dies immer ein Zeichen für den Start der Geocaching Saison. Es ist einfach viel schöner die Caches ohne Zecken und Wäldern von Grünzeug suchen zu können. Zudem war es heute für den November angenehme 12°C warm und so war auch eine ausgedehnte Tour möglich. Wie immer muss man bei einer Geocaching Tour sehr viel Zeit zur reinen Fahrzeit für die Sucherei hinzu rechnen.

Geocache - GC2DE30 - HerbstbänkliGeocache - GC2EGKC - Sandsteingrotten

Erstmals seit vier Jahren habe ich heute die Routing Funktion meines GPSmap 60CSx benutzt. Ich klickte eine Perlenschnur von Geocaches zusammen und das GPS führte mich dann über Wege und Pfade zum Ziel. Das Ganze hat nicht schlecht funktioniert. Ich fuhr so durch unser Hinterland und zahlreiche unbekannte Ortsnamen bekamen ein Gesicht: Kriegstetten – Heriswil – Seeberg – Steinhof – Hermiswil – Bollodingen – Ochlenberg – Leimiswil – Dornegg – Rütschelen – Bleienbach – Oberbützberg – Thörigen – Bettenhausen – Oberönz – Aeschi – Etziken – Horriwil – Oekingen.

Geocache - GC198KD - Gamellen sind immer gutGeocache - GC1Z7VC - Perfekt getarnt !

Dann ging es los: Bis auf den Steinhof Cache, der wiederum zu viele Zuschauer hatte, fand ich die meisten Verstecke nach kurzer Zeit. Der Originalitätspreis geht an einen Cache, welcher unter einer Brücke befestigt war (1. Bild oben). Nur mit langen Armen und viel Gleichgewicht war er ohne nasse Füsse erreichbar. Der Tarnungspreis geht an einen Cache welcher in einer moosigen Baumwurzel (Bild rechts) versteckt war. Ich legte meinen Rucksack genau 20cm neben dem Ding ab, um dann im ganzen Umkreis ca. 15min zu suchen, nur um am Schluss den Cache gleich vor den Füssen zu finden. 😉

Lindenantenne mit dem Notsender im VordergrundGeocache - GC8B87 - Achtung damit das Cache nicht runterfällt...

Die meisten Caches erzählten Geschichten und führten an neue Orte. Das Lesen der jeweiligen Websites ist fast so spannend wie das Suchen. Ich fuhr zur Lindenantenne, zu den Sandsteingrotten beim Ochlenberg, zum Flughafen Bleienbach und an viele weitere interessante Orte. Am Schluss konnte ich 10 Geocaches loggen – Rekord: Jeremy’s 5th, Waldspaziergang, VIII Stunden von Bern, Janos, Dornegg Gütsch, Lindentower, Jurablick, Känzeli, Joggi Hus, Flugplatz Bleienbach.

Jetzt aber schnell nach Hause !Herbstlicher Wald...

Bei zwei Caches fand ich wieder Travelbugs (Shing-Cat, UEFA Key Ring). Was für Zufälle, der eine Travelbug startete in einem Cache in Monterey und will zu einem Cache nach Kanada. Das wird wohl schwierig… Fazit: Ich geniesse diese Geocaching Touren welche immer wieder über unbekannte Wege führen und in Verbindung mit dem raschelnden Blättern unter den Reifen ist das einfach Entspannung und Naturerlebnis pur.

Statistik: 50 km, ca. 858 Höhenmeter, Fahrzeit 3:17 h

Traditional CacheDornegg Gütsch Lookout Point

4 Kommentare zu “Die grosse MTB Geocaching Tour !

  1. Pingback: Die Geocaching-Golden-Herbst Tour ! | Spoony's Bike Blog

  2. Pingback: Der Geocaching – Loop 2011 ! | Spoony's Bike Blog

  3. Pingback: Und nochmals eine Geochaching Tour ! | Spoony's Bike Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.