Die Geschwindigkeit des Blogs testen !

Da ich im Moment vermehrt drinnen sitzen muss, kann ich etwas mehr zum Thema ‚Bloggen‘ bloggen. Die Ladegeschwindigkeit scheint ein wichtiger Parameter für die Leserfreundlichkeit und Akzeptanz eines Blogs zu sein. In einem ausführlichen Artikel habe ich vor über einem Jahr schon zu diesem Thema geschrieben. Nun hat sich die Ladezeit dieses Blogs von 1.3 sek auf durchschnittlich 4 sek verschlechtert, obwohl ich die Artikel auf der Startseite auf 5 reduziert habe. Der Schuldige muss ich später mal suchen.

Resultate von Loads.in

Spannend finde ich ein anderes Tool – Loads.in. Damit kann man seine Webseite von verschiedenen Orten rund um den Globus aus auf die Geschwindigkeit testen lassen. Dabei lässt sich auch noch der zu benutzende Browser angeben. Aus Japan sind es zur Zeit 22 sek und aus Zürich 10 sek. Immer noch ziemlich viel!

Und was meint ihr? Lädt diese Seite in einer erträglichen Geschwindigkeit?

7 Kommentare zu “Die Geschwindigkeit des Blogs testen !

  1. Ecki
    Antworten

    Also meine Seite kommt mit max 4 Sec aus. Egal von welchem Punkt der Erde ich dies teste. Sicherlich wird man bei Google bevorzugt, wenn es noch schneller geht. Aber mit 4 Sec liegt man im Rahmen der Zeit… Bei der Fülle an Plugins die man mehr oder weniger braucht. Nunja… 🙂

  2. David
    Antworten

    Hallo,
    gefühlt lädt die Seite angenehm, bei mir sind es 5 Sekunden, für eine Suchmaschine aber deutlich langsam. Bilder etc. sind nicht zu groß, ich denke aber, dass in der Sidebar die „Meine neuesten Tweets“ und „letzte Kommentare“ immer neu ausgelesen werden und das beansprucht Zeit.

    Freundliche Grüße aus dem sonnigen Südtirol!

  3. Flo
    Antworten

    YSlow sagt mir für diese Seite sogar 5,5 Sekunden gerade eben. Und für die Startseite einmal 6 und einmal 10 Sekunden. Aber als menschlicher Leser habe ich deine Seite bislang nie als störend langsam empfunden.
    Relevant könnte es wohl eher für Google sein. Es heisst ja immer, schnelle Seiten würden bevorzugt.
    Praktische Erfahrungen habe ich da allerdings keine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.