Der 4. Stöckli Buechibärg Bike Marathon !

Nach zwei Jahren Pause war ich heute früh wieder dabei, beim 4. Stöckli Buechibärg Bike Marathon, direkt an meiner Haustüre. Wegen den drohenden Gewittern wollte ich möglichst früh starten. So reihte ich mich in die 700 Teilnehmer ein und fuhr im hinteren Feld los. Obwohl das Teilnehmerfeld etwas ausgeglichener als beim ersten Anlass vor drei Jahren war, schien mir der Anteil der wirklich sportlichen Fahrer, angesichts der fehlenden Zeitmessung, immer noch relativ gross.

4. Stöckli Buechibärg Bike Marathon - Startnummer

Eindrücklich war die hohe Anzahl von richtig hochwertigen Mountainbikes. Leicht und teuer schien die Devise zu sein. 29er waren kaum am Start und ich sah nur ein einziges Titanbike mit dessen Besitzer ich mich kurz unterhielt. Auch ich war mit dem Scott unterwegs, obwohl das Wetter hielt und ich besser das Ti29-40 genommen hätte. Die Konditionen waren perfekt und die Strecke gut ausgeschildert. Zudem wurden einige schwierige Trailpassagen weggelassen und umfahren. Trotzdem gab es noch den einen oder anderen kurzen Singletrail auf der Strecke.

4. Stöckli Buechibärg Bike Marathon - Vor dem Start

Nach einigen Kilometern steckte mich das Rennfieber trotzdem etwas an und ich versuchte an den Vordermännern und -frauen ‚dranzubleiben‘. Erstaunlicherweise zog sich das Feld rasch in die Länge und ab etwa der Hälfte war ich länger alleine unterwegs. Insgesamt hat es grossen Spass gemacht und trotz fehlender offizieller Zeitmessung, war ich für meine Verhältnisse ziemlich sportlich unterwegs. Danke Stöckli für den gelungenen Anlass und ich freue mich auf den Napf Bike Marathon!

4. Stöckli Buechibärg Bike Marathon - Strecke

Statistik: 63.3 km, ca. 885 Höhenmeter, Fahrzeit 3:20 h (inkl An- und Rückfahrt) – davon Strecke: 51.9 km, 2:43 h Fahrzeit

6 Kommentare zu “Der 4. Stöckli Buechibärg Bike Marathon !

  1. broedu
    Antworten

    war zum ersten mal auch dabei. toller anlass mit sehr guter streckenbeschilderung. auch ich wurde vom rennfieber angesteckt… entsprechend war die zeit 😉

    für meinen geschmack hatte es etwas wenig trails…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.