Der Gisflüeli Geocaching Loop !

Morgenblick auf die AlpenRuppige Passagen durch kleine Bäche

Nach einer kleinen berufsbedingten Pause von einigen Tagen, hat nun definitiv die Wintersaison begonnen. Bei nassem, aber erstaunlich warmem Wetter machte ich mich auf eine längere Tour entlang von einigen spannenden Geocaches. Immer wenn das GPS den (Fuss-)weg zum nächsten Cache berechnet, komme ich um einige Trage- und Schiebepassage nicht herum, wir das Bild der Bachquerung rechts beweist.

Der erste Schnee auf dem BalmbergGisflüeli

Dafür kommt man an neue und interessante Orte, wie beispielsweise das Gisflüeli oberhalb von Attiswil. Bis zum ersten Schnee auf den Jurahöhen reichte es nicht, aber es lag definitiv Winterstimmung in der Luft und es roch nach Schnee. Bei der Abfahrt runter zur Aare zeigte sich in der klaren Luft erneut das Alpenpanorma, etwas untypisch unter den schwarzen Regenwolken hindurch.

Noch mehr Alpenpanorama unter der WolkendeckeKnifflige Geocaches...

Die Caches waren nicht schwierig zu finden, aber es hatte wieder einige Unerreichbare dabei. Zwei davon wären ohne nasse Füsse nicht zu bergen gewesen und ein weiterer Cache braucht mit 2.80m Höhe entweder eine Leiter oder eine zweite Person. Ich muss mir deshalb diese Caches mal markieren und für einen Sommertag aufbewahren.

Statistik: 50.7 km, ca. 871 Höhenmeter, Fahrzeit 3:30 h

Geocaches: Ben’s Railway Bridge, Bänkli am Burchwald, Gisflüeli, Jaul, Chriesi-Cache, Bahnhof AttiswilSO-333-1764-BE, The Travel Turtle Geocoin, G-Flyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.