Der Bürgenberg – Seewligrat Loop !

Grossbaustelle BürgenstockGut überwacht auf dem Bürgenberg

Nächste Woche ist bereits wieder Schnee bis 1000m angesagt und so muss man die Touren feiern wie sie fallen. So fuhr ich am späten Nachmittag in Richtung Stansstad, um einen weiteren Hügel der Region zu bezwingen, der 1003m hohe Bürgenberg oberhalb des Flugplatzes Buochs. Von Stansstad gewinnt die Strasse in Richtung Bürgenstock mit einigen Kehren stetig an Höhe. Bei Obbürgen geht es dann rechts weg bis hinauf auf die Krete beim Gruebli. Dabei sieht man auf die ziemlich beeindruckende Baustelle des zukünftigen Bürgenstock Resorts.

Panoramablick auf dem BürgenbergTiefe Blicke runter nach Stand - los gehts !Start des Seewligrattrails...

Auf der Krete muss ich angesichts des Panoramas zuerst mal eine kleine Pause einlegen. Bei diesem Ausblick mit See und Bergen erstaunt es nicht, dass die Touristen die Gegend um Luzern lieben. Einfach toll! Danach folge ich dem kleinen Waldsträsschen entlang der Krete bis zum höchsten Punkt, wo ein weisser Turm mit vielen Kameras die Gegend ziemlich gut unter Kontrolle hat. Der Blick kann sich dabei nur schwer vom Abgrund lösen. 😉

Seewligrattrail - viele Stufen...immer entlang des Felsbandes

Kaum zu glauben, dass an dieser steilen Flue ein Trail ins Tal hinunterführt. Doch zuerst fährt man ca. 800m der Felswand des Seewligrates entlang. Ich kann nicht alles fahren, weil der Weg zeitweise noch mit Resten des Winters überzogen ist. Endlich geht es dann im grossen Zick-Zack den Berg hinunter, manchmal nur auf einem handtuchbreiten Weg. Im März bin ich mir die alpinen Singletrails mental noch nicht gewohnt und muss öfters Absteigen. Die Reifenspuren beweisen aber, dass der ganze Weg runter nach Stans von geübten Technikern gefahren werden kann. Ich muss öfters an Steinstufen und bei Treppen absteigen.

Panoramablick in Richtung BuochserhornBlick zurück auf den BürgenbergSonnenuntergang am Pilatus

Müde aber zufrieden fahre ich in der untergehenden Sonne zurück nach Luzern. Heute war übrigens die erste kurz-kurz Tour bei zeitweise über 16°C.

Fazit: Die Tour rauf auf den Bürgenberg glänzt mit fantastischen Rund- und Ausblicken. Die Abfahrt via Seewligrat runter nach Stans ist nur für technisch versierte Mountainbiker ein Spass. Für mich war es trotzdem sehr spannend und ein Abenteuer.

Statistik: 31.7 km, ca. 685 Höhenmeter, Fahrzeit 2:23 h

Ein Kommentar zu “Der Bürgenberg – Seewligrat Loop !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.