Winterbike and -hike auf dem Weissenstein !

HerbstresteWanderweg zum Nesselboden

Heute morgen früh erstrahlte der Jura noch in der hellen Morgensonne und so stieg die Hoffnung auf einen schönen Biketag zum ersten (bzw zweiten) Schnee in dieser Saison. Doch ab Mittag schwand die Hoffnung auf Sonne – ich machte mich bei 0°C trotzdem auf den Weg. Die Weissensteinstrasse wird bereits nicht mehr geräumt und so nahm ich den Wanderweg hinauf zum Nesselboden. Das hiess natürlich auch ein kräftiges Stück Hike-a-Bike, besonders weil es etwas mehr Schnee hatte als gedacht.

Ziemlich steil runter nach SolothurnWinter beim Hinteren Weissenstein

Auf dem Weissenstein angekommen drückte die Sonne etwas durch und ich fuhr in der tiefverschneiten Landschaft zum Hinteren Weissenstein, der einzigen geöffneten Beiz. Dank einem Tee und Vermicelle gewann ich wieder an Kräften und machte mich auf den Rückweg. Die Abfahrt auf der eisigen und nicht unsteilen Strasse wurde zu einem kleinen Fahrtechniktest. Zum Glück haben die Fat Albert gut gehalten und so kam ich besser runter als fünf Fahrzeuge hoch. Trotz Fahrverbot versuchten diese die Bergfahrt und standen schliesslich irgendwo im Strassengraben. Die Tour hat mich doch ziemlich mitgenommen, fahren im Schnee braucht einfach ein vielfaches an Kraft. Schön war es trotzdem – der Winter kann bleiben!

Statistik: 40.6 km, ca. 984 Höhenmeter, Fahrzeit 3:25 h

6 Kommentare zu “Winterbike and -hike auf dem Weissenstein !

  1. shilaty
    Antworten

    Hoi Spoony, ich finde das toll, das du durchfährst (winter) tolle fotos, auch ich war auf winterreisen von Lugano nach dem San Lucio, kurz nach Bogno wurde es zuerst teilweise weiss c. 3cm bis oben waren es 5cm. Die start temp. 5.8 grad nach Meteo-news um 11h in Lugano. Kurz vor dem San Lucio blies ein so heftiger wind die lezten 500m war schieben angesagt, (es riss einem fast das Bike aus der hand) Dies war no. 14 im 2012 nach san Lucio. Statistik 46,5km 1379hm 3.40 std – schnee mit optimalem grip sehr trocken problemlos ausser einigen vereisten stellen absteigen war angesagt reifen Maxxis Ikon 29′ Bike Rocky Mountain element 950rsl mit XX1 von Sram alles neu seit 3 tagen, (mit dem 32 blatt vorn war alles fahrbar) gruss shilaty

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      Danke shilaty für die ausführlichen Kommentare. Mit der XX1 spielst du in einer anderen Liga als ich, wobei ich mir sowas für ein wartungsarmes Winterbike schon vorstellen könnte.
      By the way, bist Du der shilaty, der unserem Stuntzi die guten Tipps gibt? Wenn ja, finde ich das toll und man sieht wieder, wie klein die ‚Online-Welt‘ ist.

      1. shilaty

        ja der shilaty bin ich, der stunzi mit dem nach vorne nehmen ist aber zu riskiert, lieber schlecht hinten; sonst gehts über den lenker wie bei mir ende oktober zu schnell, heftig gebremst und abgestiegen fazit: lädierte schulter und das handgelenk zum röntgen 2 w. out!! grund ein zu abgefahrener reifen, wollte ihn nicht mehr ersetzen weil schon auf mein Rocky wartete und auf einen 29′ umstieg, super zufrieden guter track auf und ab, einziges manko musste die Fox Float einschicken bei der 3 stufen einstellung ging die abgeblockte nicht mehr, ja die welt wird immer kleiner gruss shilaty

  2. Stefan
    Antworten

    oh ja, im schnee kostet das richtig kraft. hast aber für die verhältnisse auch gut höhenmeter gemacht.
    ich muss von meiner seite aber sagen, der schnee brauch gar nicht erst kommen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.