Montagsgedanken – 8!

Familie ohne Licht...

Letzte Woche sind mir wieder all die Velofahrer ohne Licht aufgefallen. Bei Regen und dunkler Nacht fahren diese ohne Reflektoren, ohne Licht und wenn möglich noch ohne helle Kleider durch die Strassen. Als Autofahren hat man das echt ein Problem die Fahrradfahrer zu sehen. Den Vogel schoss am letzten Donnerstag diese Familie ab – was an der Kreuzung ja noch geht, ist schon eine Strasse weiter einfach nur noch grobfahrlässig. Keine Ahnung was diesen Menschen durch den Kopf geht. Wahrscheinlich sind es keine Autofahrer, anders kann ich mir das jeweils nicht erklären. Da hilft vielleicht das Video von Veloplus. In jedem Fall zeigt sich die Notwendigkeit der Kampagne ‚See You‘!

 

6 Kommentare zu “Montagsgedanken – 8!

  1. Stefan
    Antworten

    ganz ganz schlimme sache aber leider machen übermäßig viele erwachsene es auch noch kindern vor. mich macht das immer sehr ärgerlich wenn ich celina morgens im dunkeln zur schule fahre und kinder sehe, die von ihren eltern mit dem rad ohne licht los geschickt werden. ich finde das sehr schlimm und könnte bei sowas an die decke gehen.

  2. shilaty
    Antworten

    Recht hast Du, zuviele riskiern einen schweren Unfall (ohne Blechkleid hast keine chance) ! Bei Deinem Bild sträubt es eiinem die Haare (wenn noch vorhanden) !! Bei diesen Sägemehlhirnfahren tut’s vieleicht weniger weh ?? meinte man.
    Bei meinen wenigen Nacht- (Dämmerfahrten) immer Freitagsmorgen ca. 10 km zur Arbeit im Magazin habe ich 2 Lichter am Helm (rot – weiss) sowie 2 an meinem Bike. Das sind keine Superleuchten für Waldnachtfahrten, brauche ich auch nicht da ich immer Abends von 4 bis 8 arbeite und 2 min zu Fuss zum Arbeitsort habe…….

  3. blackCoffee
    Antworten

    Du sprichst ein wichtiges Thema an. Auch Jogger und Hundehalter sind teilweise ohne Licht unterwegs. Man sieht aber auch Ausnahmen (Hunde mit Leuchtwesten, Reiter mit blinkender Leuchtweste [Typ Weihnachtsbaum 😉 ]). Ich hatte schon ein paar unangenehme Situationen (die ‚unterbelichteten‘ sehen sich natürlich immer noch im Recht).
    Die Polizei setzt nicht (mehr) auf Repression….vielleicht würde ein gegenseitiges Ansprechen unter Velofahrern etwas helfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.