Das Garmin GPSMAP im Laufe der Zeit !

Heute Morgen hatte ich wohl eine Eingebung, als ich mich beim Frühstück auf dem Handy nach dem aktuellsten Garmin GPSMAP 62 umschaute. Heute Abend dann grosse Augen, als ich im Feedreader die Ankündigung des neusten Sprosses ‚meines‘ GPS las, das Garmin GPSMAP 64. Das ist eine gute Gelegenheit einen kleinen Vergleich der Geräte zu machen und zu schauen wie sich die Technik entwickelt hat.

Mein GPSMAP 60 CSx ist nun übrigens sieben Jahre alt, löst sich in seine Bestandteile auf, aber tut den Dienst immer noch – beeindruckend kann ich da nur sagen! Trotzdem halte ich mich mal für einen Neukauf bereit. Es gibt ja verschiedene Modelle der Serien. Ich habe die Modelle ohne Topo Karte, mit Höhenmesser und Kompass, ohne Kamera gewählt.

Eigenschaften GPSmap 60CSx GPSMAP 62ST GPSMAP 64ST
Bild (c) by Garmin Garmin GPSMAP 60CSx Garmin GPSMAP 62st Garmin GPSMAP 64st
Erscheinungsjahr 2006 2010 2014
Dimensionen 6.1 x 15.5 x 3.3 cm
= 312 cm3
6.1 x 16 x 3.6 cm
= 351 cm3
6.1 x 16 x 3.6 cm
= 351 cm3
Bildschirmgrösse 3.8 x 5.6 = 21 cm2 3.6 x 5.5 = 19.8 cm2 3.6 x 5.5 = 19.8 cm2
Bildschirmauflösung 160 x 240 Pixel
256 Farben
160 x 240 Pixel
65’000 Farben
160 x 240 Pixel
65’000 Farben
Gewicht 213 g (mit Batterien) 260 g (mit Batterien) 260 g (mit Batterien)
Batterien 2 AA oder 2 AA/NiMH 2 AA oder 2 AA/NiMH 2 AA oder 2 AA/NiMH
Batteriedauer 18 h 20 h 16 h
GPS Empfänger GPS (SiRFSTAR III) GPS GPS / GLONASS
PC Link Serial / USB USB USB
Interner Speicher
64 MB 3.5 GB 8 GB
Speicherkarte microSD Card microSD Card microSD Card
Waypoints / POIs 1000 2000 5000
Routen 50 200 200
Trackspunkte 10’000 10’000 10’000
Routing JA JA JA
Kompass JA JA JA
Höhenmesser JA JA JA
Temperatur NEIN NEIN NEIN
Wireless NEIN ANT+ Bluetooth / ANT+

Wie man sieht, hat sich technisch nicht extrem viel getan. Weiterhin gibt es beispielsweise keinen Thermometer. Trotzdem hat das neuste Modell einige Goodies. Wichtig sicher die Unterstützung der GLONASS Satelliten und die Bluetooth Fähigkeit. Weitere Spielereien sind Live Tracking und Messaging Austausch mit dem iPhone, aber nicht mit Android. 🙁 Damit hat das Garmin GPSMAP 64st doch einiges an Zukunftspotential. Zudem sind die Preise für die reinen Geräte in den letzten Jahren deutlich gesunken. Beispielsweise ist das 62st bereits für 325 CHF zu haben. Die TOPO Schweiz Karte V3 habe ich hier ja zum Glück schon an Lager. Aber vorläufig bleibt mein altes Gerät im Einsatz – bis zum bitteren Ende. 😉

6 Kommentare zu “Das Garmin GPSMAP im Laufe der Zeit !

  1. Znuk
    Antworten

    Ich habe ein 62st im Einsatz und werde damit auch bis zum bitteren Ende arbeiten 🙂

    Alle Geräte die in der Zwischenzeit rauskamen haben mich nicht überzeugt.

    Die 64er habe ich natürlich auch angeschaut, was mir auffällt:

    Das 64s hat nur 4 GB Speicher, das 64st hat 8GB Speicher und hat dafür eine 100’000er Karte (die ich beim 62st noch nie gebraucht habe) für 70 Euro Extra. Sprich ich würde das 64s kaufen. Fehlende Karten können auf OSM geholt werden.

    Und was ich halt beim GPSMAP sehr schätze sind die Tasten. Mit den ganzen TouchGPS könnte ich mich nie anfreunden. Grad im Winter beim Schneeschuhlaufen sind Tasten von grossem Vorteil…

    Was in Deiner Zusammenstellung noch fehlt ist unter Batterien das NIMH Akkupack (nur der Komplettheit halber, ich würde es wohl auch nicht gebrauchen).

  2. rotscher
    Antworten

    Und ich nehme an, dass die Daten nach wie vor nicht auf Garmin Connect geladen werden können. Das ist beim Oregon auch nicht möglich und hatte mich dazu bewogen ein Edge zu kaufen. Diesen Schritt habe ich nie bereut. Ich würde sofort wieder ein Edge kaufen 😉

    1. Marjon
      Antworten

      Das kann nach dem was ich gelesen habe, sehr wohl mit Garmin Connect Mobile App verbunden werden….im Übrigens kann es auch mit dem Temperatur Sensor verbunden werden. Und noch eine Bemerkung zu dem Bericht hier: die ST Versionen haben alle eine topografische Basiskarte.. Die S-Versionen sind ohne Topo-Basiskarte.

    2. Jakob
      Antworten

      Mein Oregon 600 kann ich problemlos mit Garmin Connect verbinden und Tracks rauf-/runterladen. Übrigens hatte ich vor meinem Oregon ebenfalls ein GPSMAP 60 CSx das aber nach ca. 5 Jahren den Geist aufgab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.