Die Mountainbike Tour über den Saflischpass !

Start durch die Twingischlucht

Pesche hat eingeladen und ich bin dem Aufruf gerne gefolgt, war ich doch schon im Wallis. Nach meiner Saflischüberquerung von West nach Ost während der VexLaax14 war ich nun auf die Standardroute via Binntal gespannt. Gestartet sind wir in Ernen (Danke für den Shuttledienst) und haben uns locker durch die Twingischlucht bis Heiligkreuz (1458m) warmgefahren.

Aufstieg durchs SaflischtalAufstieg durchs Saflischtal

Das ist nötig, weil es ab hier rund 1100 Höhenmeter auf Schotterstrassen stetig ansteigt. Zu Dritt unterwegs zu sein hilft in den Aufstiegen und so haben wir genügend Zeit um ins Gespräch zu kommen. Wir sind sportlich unterwegs und rasten bei Bru im Windschatten bevor ein kurzer steiler Abschnitt zum Bikeschieben zwingt.

Fahrbare Trails auf dem TanzbedeAuf dem Saflisch - Herbstbraun

Ansonsten bin ich erstaunt wie viel vom Aufstieg fahrbar ist. Auch im oberen Teil, speziell auf dem Tanzbede, ist der Wanderweg fast immer fahrbar und macht richtig Spass. Bei prächtigem Wetter stehen wir schliesslich auf dem 2563m hohen Saflischpass und knipsen die ‚Passfotos‘. Nun geht es fast 1900m 🙂 auf Singletrails runter nach Brig – kein Wunder, dass diese Tour ein Klassiker ist.

Saflischpass - nun beginnt der SpassTrailspass am Saflisch - Fleschegga

Und los geht der Trailspass runter zum Fleschbode. Wie ich seit dem Aufstieg in die andere Richtung bereits ahnte, ist der Trail nicht lückenlos fahrbar, Zudem ist er nicht so flowig wie die Bilder den Eindruck vermitten – oft ist der Weg ausgewaschen und einige tiefe Furchen verlangen nach Konzentration. Dies ist aber Jammern auf extrem hohem Niveau.

Trailspass am Saflisch - OfliniNix mehr mit Biken an der Gibjeri Suone

Beim Fleschbode biegen wir links auf den tollen Trail runter nach Staffel ab. Danach geht es auf Schotter mit Speed und Aussicht ins Gantertal nach Rosswald, weil die Gibjeri Suone ziemlich explizit mit einem Bikeverbot beschildert ist. In Rosswald kehren wir im gleichen Restaurant ein, wo ich vor einigen Wochen noch übernachtete,

36er Singletrail vom RosswaldUntere Brigeri Suone

Ab hier heisst es Visier richten und Bremsfinger stretchen, denn auf dem 36er Trail geht es steil und steiler, mal ruppig, mal flowig endlos runter in Richtung Brig. Am Schluss führt uns Pesche noch über die Untere Brigeri Suone und via Saltinaschlucht auf den Stadtplatz von Brig zu einem kühlen Bier. Die Suone empfehle ich nur schwindelfreien Bikern und zudem sollte man keinen Wanderern begegnen, den Platz zum Kreuzen gibt es nicht.

Die Actionbilder und weiter Infos gibt es auf dem Beiträgen drüben bei Ventoux und dem Swiss BikeBlog. Es hat viel Spass gemacht mit euch beiden. Den Saflisch kann ich nun definitiv auch in diese Richtung empfehlen, speziell wegen der 2. Tourhälfte ab Fleschbode.

Statistik: 43.9 km, ca. 1387 Höhenmeter, Fahrzeit 4:18 h

Ein Kommentar zu “Die Mountainbike Tour über den Saflischpass !

  1. Ventoux
    Antworten

    Danke auch Dir für diesen reich bebilderten Rückblick. Ich liebe die Tour von dieser Seite, hoffe ich kann die noch ein paar Mal machen. Danke auch Dir für den flotten Tag, den wir zusammen verbracht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.