Der nebligkalte Loop zur Schaukäserei !

Nebliger StartNebelimpressionenSchneeimpressionen

Obwohl ich um 0900 Uhr bereit war, verunmöglichten überfrierender Nebel und spiegelglatte Strassen den Tourenstart. Um Mittag waren die Strassen dann nass und ich starte auf eine Tour zur Schaukäserei in Affoltern im Emmental mit einer erweiterten Anfahrt über den Ochlenberg. Der Nebel war richtig unangenehm und die Kälte kroch trotz mehreren Layern unbarmherzig unter die Haut.

Ti29-40 vor HolzstossEtwas Sonne gibt es trotzdemNebelimpressionen WaldMein Lieblingsbaum

Dafür gab es überall tolle Fotosujets, wie die Bilder in diesem Beitrag beweisen. Wie immer in dieser Jahreszeit bleibt der Nebel trotz tiefer Untergrenze in den Gräben des Emmentals hängen und schwappt immer wieder über die Hügel. Teilweise muss ich wegen gefrorenem Schneematsch etwas vorsichtiger fahren – Spikes wären aber wohl nicht die Lösung.

Panorama - Höchster Punkt der Tour

Der Weg zur Schaukäserei zieht sich und langsam frieren mir die Füsse ein. So bin ich froh endlich im Restaurant einzutreffen. Ich kann einen Platz an der Heizung ergattern und die feuchten Kleider etwas trocknen und die kalten Füsse wärmen. Ich habe keine Lust auf Trails und fahre auf der Strasse runter nach Hasle-Rüegsau und zurück nach Hause. Vor Kirchberg wartet dann wieder die nette und sehr kalte Nebelwand! Kein Bikewetter, aber gelohnt hat es sich trotzdem.

Burg Burgdorf in BurgdorfVor Kirchberg - Zurück in die Suppe

Statistik: 53.3 km, ca. 661 Höhenmeter, Fahrzeit 3:06 h

Ein Kommentar zu “Der nebligkalte Loop zur Schaukäserei !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.