Magglingen Fitnesstag und Place Centrale Loop !

Jurawiesenwege bei MagglingenTraumtrails bei Les Esserts

Alle Jahre wieder hatte ich am Mittwoch das Privileg beruflich in Magglingen meinen Fitnessstand zu testen. Nun, ich bin zufrieden mit dem Ergebnis und habe die zusĂ€tzlichen Kilos mit etwas mehr Leistung in den drei Tests egalisiert. 😉 Es geht bei diesem Tag ebenfalls darum, die Freude am Sport zu wecken und so fuhren wir nach einer Walking-Lektion noch eine Runde in Richtung Lamboing und zurĂŒck.

Panorama bei Lamboing

Gegen fĂŒnf Uhr war der offizielle Teil vorbei und so konnte ich an diesem warmen Tag noch eine Feierabendrunde vom End der Welt – Rund um den Mont Sujet – zum Place Centrale anhĂ€ngen. Nach einem kleinen Aufstieg gab es gleich einen tollen Trail runter zum Twannberg. Danach folgte ich dem GPS-Track und fuhr oberhalb von Lamboing und Diesse in Richtung Nods. Juratypisch ging es auf manchmal fast nicht sichtbaren Pfaden quer ĂŒber Wiesen und durch lichte WĂ€lder.

Chasseral - so nah und doch fern...Osterglockenmeer im JuraTraumhafter Blumenteppich

Oberhalb von Nods war der Chasseral zum Greifen nach, aber ich wusste, dass ich es heute Abend nicht mehr bis auf den Gipfel schaffen wĂŒrde. Auf der nördlichen Seite des Mont Sujets fuhr ich durch das Tal namens Les PrĂ©s Vaillons. Auf einer menschenleeren Wiese breitete sich ein Osterglockenteppich aus, wie ich ihn noch nie gesehen hatte. Wunderbar !

Aufstieg auf alten JurawegenBison Farm - Les Colisses du Bas

Anschliessend ging es auf einer aus dem Kalk gehauenen Jurastrasse steil den Berg hinauf in Richtung Place Centrale. Der Aufstieg auf grobem Schotter und kantigem Kalkstein war technisch wie konditionell eine Herausforderung. Bei Les Colisses du Bas endet der Anstieg mitten in der Bison Ranch. Zum Verschnaufen sah ich mir die Western-Bungalows und die Bisons auf der Wiese an, bevor ich den letzten kurzen Anstieg zum Place Centrale in Angriff nahm.

Place CentraleBlick zum Mont SujetPanorama unterhalb des Place Central

Auf der Krete angekommen musste ich eine kurze Pause einlegen. Der Fitnesstag forderte seinen Tribut und die Beine waren schlapper als auch schon. Auf einem BÀnkli gab es einen Riegel und schöne Aussichten zum Mont Sujet und in die untergehende Abendsonne. Es folgte die Abfahrt nach Jorat.

Trails im frischen GrĂŒnKalkige Herausforderungen

Zuerst ging es mit Speed quer ĂŒber die Blumenwiesen und danach mal ruppig, mal flowig durch die zartgrĂŒnen JurawĂ€lder. In Jorat angekommen war die Sonne bereits hinter dem Berg verschwunden und sofort kroch die AbendkĂ€lte unter das Trikot. ZurĂŒck zum Auto auf dem End der Welt fĂŒhrte ein steiler Singletrail, den ich mehrheitlich schiebend zurĂŒcklegte. DafĂŒr blieb mehr Zeit um den schönen FrĂŒhlingswald im Abendlicht zu geniessen.

OsterglockenEnd der Welt - Abendstimmung

Fazit: Supertour mit drei ganz schönen Singletrailabschnitten und noch nie gesehenen Blumenteppichen. Was will man mehr…

Statistik Fitnesstag: 24.1 km, ca. 450 Höhenmeter, Fahrzeit 2:01h
Statistik Tour: 27.7 km, ca. 967 Höhenmeter, Fahrzeit 2:32h

6 Kommentare zu “Magglingen Fitnesstag und Place Centrale Loop !

  1. marco
    Antworten

    schöne Bilder ! auch wenn ohne Bison’s. Ich muss auch mal dort vorbei, bei diesen Tierchen. gibt es den GPS Track dem du gefolgt bist, i’wo herunter zu laden ?

  2. collideous
    Antworten

    Schau mal da, mein Hintergarten. Tolle Bilder! Da bist Du ein paar Strecken gefahren, ĂŒber die ich fast wöchentlich unter die RĂ€der nehme. Schön einmal ein paar SchnappschĂŒsse von jemand anderem zu sehen. Der Aufstieg zur Bison Ranch hat es schon in sich. Wer es gemĂŒtlicher will kann unten durch (Les PrĂ©s Vaillons) oder oben ĂŒber die Colisses du Haut. Das sind zwar 100 Höhenmeter mehr, aber der Anstieg ist weitaus sanfter.

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      Danke collideous fĂŒr die Blumen betreffend den Bildern. NatĂŒrlich kein Vergleich zu deinen Winterbildern, aber ich gab mir MĂŒhe. Habe vor Ort an dich gedacht und mich immer wieder mal umgeschaut ob nicht ein Singlespeeder oder ein Fatbike mich ĂŒberholt. 😉

      1. collideous

        Am Mittwoch war ich tatsĂ€chlich in der Gegend unterwegs und bin den kleinen Trail im zweiten Bild gefahren. Aber wochentags kann ich erst ab 6 Uhr los radeln. Es war wohl punktgenau 7 Uhr als ich ĂŒber diesen Trailabschnitt dĂŒste. Apropos Winterbilder, den Schnee konnte man gestern an der Place Centrale förmlich riechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.