Beruflich auf dem Mountainbike !

Berufliches ist in diesem Blog tabu aber heute mache ich eine Ausnahme. Diese Woche konnte ich dank meines Arbeitgebers vier Tage auf dem Mountainbike verbringen. An solche Arbeit könnte ich mich gewöhnen. Während vier Tagen fuhren wir in einer sportlichen Kleingruppe Touren im Seeland. Am ersten Tag ging es zum Einstieg mal quer über den Buechibärg.

Statistik Tag 1: 40.9 km, ca. 700 Höhenmeter, Fahrzeit 2:35 h

JuratrailsBlick ins Seeland

Am zweiten Tag fuhren wir rund um den Bielersee unter Einbezug toller Trails. In Biel mussten wir erst in Richtung Magglingen Höhe gewinnen, um dann immer hoch über dem See via Twannerberg nach Lignières zu queren. In Falllinie gings runter nach Le Landron und danach via Hagneck zurück nach Lyss. Speziell erwähnenswert ist der geniale Singletrail über die Hofmannsflue bei Lüscherz.

Panorama Twannberg

Statistik Tag 2: 64.7 km, ca. 1167 Höhenmeter, Fahrzeit 4:18 h

Panorama Bözingenberg

Der Donnerstag war der Grosskampftag bei schönstem, aber langsam unangenehm heissem Wetter. Wir shuttelten auf den Bözingerberg um anschliessend entlang der Krete der ersten Jurakette bis zum Weissenstein zu biken. Dabei gab es einige mir unbekannte Abschnitte. Spektakulär und mindestens ausserhalb des Waldes fahrbar war der Grattrail über die Wandflue – Küferegg – Stallflue zwischen dem Grenchenberg und dem Althüsli. Die Aussichten entschädigen die zahlreichen Stellen wo das Mountainbike zu schieben / zu tragen ist. Etwas verrückter war der Abstieg mit den Bikes durch das Stigelos. Die anschliessenden Trails runter nach Solothurn waren dafür wie gewohnt erste Sahne. Zurück ging es entlang der Aare.

Panorama Wandflue

Statistik Tag 3: 68 km, ca. 1300 Höhenmeter, Fahrzeit 4:50 h (gerundet, das GPS zickte rum)

Aarebrücke BürenRestaurant in Büren

Die ersten drei Tage waren relativ hart. Die Gruppe fuhr sportlich – sprich kleine Anstiege wurden durchgedrückt und auf den Singletrails gab man auf- wie abwärts Gas. Ich bin mir das nicht gewohnt, konnte aber knapp mithalten. 😉 So war ich froh um die Regenerationstour nach Büren an der Aare mit einem Loop ums schöne Häftli. Das waren vier tolle Tage und ich bin überzeugt, dass solche Aktionen nicht nur dem Arbeitnehmer, sondern auch dem Arbeitgeber mittelfristig viel bringen (von wegen gesunder Körper – gesunder Geist).

Statistik Tag 4: 30.9 km, ca. 45 Höhenmeter, Fahrzeit 1:34 h

Ein Kommentar zu “Beruflich auf dem Mountainbike !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.