Neuer Antrieb für das Genius 710 !

Nach dem Beitrag mit dem Titel ‚Schaltwerkmassaker‚ muss nun zwingend ein Reparaturbeitrag folgen. Ob man es glaubt oder nicht, aber ich brauchte drei Anläufe um mein Bike wieder flott zu kriegen. 1. Akt: Kauf von Kette, Kassette und Schaltwerk sowie die nicht sehr billigen Ersatzteile für die Steckachse inkl Schaltauge.

Nach der Montage und der Einstellung der Schaltung herrscht Freude… bis zur ersten Testfahrt. Die neue Kette rutscht auf dem grossen Kurbelblatt gnadenlos mit schauerlichen Geräuschen durch. 2. Akt: Nun, da muss ich wohl Nachbestellen. Leider ist das Ersatzkettenblatt nicht so leicht lieferbar. Nach einigem Suchen im Netz finde ich das Teil, welches alsbald geliefert wird.

Als Zwischenakt zwei Anekdoten aus der Werkstatt: Wenn ich schon das Schaltwerk ersetze, wechsle ich natürlich den Schaltzug. Also Schalthebel aufgeschraubt und Zug rausgezogen – Was war das für ein komisches Geräusch? Schei..e! Das war der im Rahmen verlegte Zug, den ich soeben ausgefädelt habe. 30 Minuten später ist der neue Zug mit Fluchen und verschiedenen gebastelten Hilfsmitteln wieder durch und aus dem Rahmen gezogen. Die Kette wollte ich mit einem 10fach Kettenschloss von SRAM schliessen. Trotz aller Gewaltanwendung liess sich das Schloss nicht von Hand einklicken. Dafür rammte ich mir beim x-ten Versuch den Kettenhalter des Multitools bis auf den Knochen in den Zeigefinger. Zeit für RTFM! Und siehe da, mit Anleitung geht alles einfacher: Kettenschloss leicht einhängen – über die Kassette drehen und dann mit Fussdruck auf das Pedal das Schloss einrasten. 😉

Also weiter: Demontage der Kurbel und der Kettenblätter. Dabei stelle ich fest, dass mein Parktool Kurbelschraubenschlüssel für die neuen Kurbelschrauben von Shimano nicht funktioniert. Irgendwie kriege ich das Kettenblatt trotzdem runter und das neue drauf. Testfahrt – funktioniert. Doch auf steilen Anstiegen rutscht bei gewissen Situation nun das kleine Kurbelblatt durch. WTF! Das kann doch nicht sein. Ich warte eine weitere Tour lang und hoffe, dass sich die neue Kette irgendwie mit dem alten Kurbelblatt verträgt – leider nicht. 3. Akt: Bestellung des kleinen Kurbelblattes inkl Kurbelblattschrauben, welche sich ohne Spezialwerkzeug anziehen lassen.

Schliesslich werden die Teile geliefert und das ganze Werkstattspiel geht erneut los: Kurbel demontieren…. Testfahrt: Es funktioniert! (mindestens bis Heute)

Lehren aus dem Schaltwerkmassaker: 1. Teste deine Kette zwei Mal pro Jahr mit der Kettenlehre und wechsle sie häufiger, bevor der gesamte Antrieb Schrott ist. 2. Lese IMMER die Anleitung und sei das Teil noch so simpel und noch so klein. 3. Kontrolliere die Kurbelblattschrauben und kaufe schon jetzt Ersatz, am besten wieder die Originalteile und den speziellen Schlüssel gleich dazu!

Gekauft bei Ski-Velo-Center: Ersatzteile Schaltauge / Steckachse 39 CHF

Gekauft bei Bikester: Kurbelblattschrauben NC-17 20 CHF; Shimano XT FC-M785 Kettenblatt 24T 14 CHF; Shimano XT CS-M771 Kassette 11-36 51 CHF; Shimano XT CM-HG95 Kette 22 CHF; Shimano XT RD-M786 Schaltwerk 74 CHF

Gekauft bei Bike-Import.ch: Shimano XT FC-M785 Kettenblatt 38T 59 CHF

6 Kommentare zu “Neuer Antrieb für das Genius 710 !

  1. Stephan
    Antworten

    Gratuliere zu Deiner Geduld. Es ist nämlich immer das gleiche. Es liegt (meistens) nicht am willen, sondern am richtigen Werkzeug. Und da steht die Frage: Make or Buy (also Werkzeuge kaufen oder gleich zum Velomech bringen…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.