Der Bielersee – Egliloop !

Wir haben Ferien und bleiben in dieser Woche vorerst zu Hause. Bevor die grosse Hitze zurückkehrt, mache ich mit meiner Frau eine Velotour an der Bielersee, um gemeinsam einen guten Teller Fisch zu essen. Auf der Hinfahrt folgen wir dem Radroute 50 – Jurasüdfuss. Der Weg führt auf Asphalt und Kies abseits von Strassen durch das Aaretal von Solothurn nach Biel.

Die heissen Tage gemischt mit etwas Regen haben wohl das Wachstum befeuert. Jedenfalls wird an diesem Tag überall das erste Korn eingebracht und die Sonnenblumenfelder erstrahlen in voller Blüte. Vor dem blauen Himmel gibt das wunderschöne Fotosujet. Die Bienen scheinen ebenfalls die helle Freude an den grossen Blüten zu haben!

In Biel fahren wir entlang der renaturierten Schüss. Das ganze Gelände wurde wunderbar hergerichtet und beim Anblick des tollen Abenteuerspielplatzes möchte man nochmals Kind sein. In der gleichen Nachbarschaft steht auf dem Omega-Areal die Grossbaustelle des neuen Swatch Hauptsitzes. Die Architektur (.pdf) und die Bauarbeiten sind faszinierend und das Gebäude wird sobald es fertig ist auf meine ‚To See‘ Liste kommen. PS: Ebenfalls beeindruckend ist die Behring Baustelle in Lengnau. Im Prinzip schön, wenn in solchen Grössenordnungen investiert wird, obwohl wir damit natürlich das Land immer weiter zubauen.

Leider hat das Restaurant Räblus heute geschossen und so gehen wir in Vingelz zur Konkurrenz, dem Restaurant du Lac. Natürlich hat es auf der schönen Seeterrasse keinen Platz mehr, wir bekommen aber noch einen Tisch auf der hinteren Terrasse. Es gibt sehr gute Eglifilets aus dem See, für mich mit Salat, für meine Frau mit Pommes. Eine angemessene Belohnung für die 30 km Hinfahrt. 😉

Zurück nach Solothurn nehmen wir die etwas längere Alternativroute entlang der Aare und der Veloroute 5 – Mittelland. Es wird immer heisser und zum Glück kühlt es direkt neben dem Wasser etwas ab. Trotzdem sind wir froh über eine Erfrischung im Fischerbeizli in Grenchen. Einige Kilometer später sind wir wieder in Solothurn zu Hause – ein schöner Ferientag!

Statistik: 65.6 km, ca. 159 Höhenmeter, Fahrzeit 3:35 h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.