Von Nic Dampf und Hans Nobby !

In wenigen Tagen fahre ich an den Gardasee und angesichts der Grobschottertrails werfe ich einen Blick auf die Reifen des Scott Genius 710 und entscheide kurzum aufzurüsten. Vor zwei Jahren hatte ich den Hinterreifen ersetzt und wechsle nun gleich beide Reifen. Die Alten bleiben als Reservelösung in der Garage eingelagert. Neu gibt es den Schwalbe Hans Dampf in der Breite 2.35″.

Für den Reifenkauf braucht man wohl ein Studium in Materialtechnik. Jedes Jahr erfinden die Hersteller wieder neue Compounds mit Fancy Buzzwords – im Falle von Schwalbe muss man sich in Begriffe wie Addix, Soft, Supersoft, Speedgrip, SnakeSkin, TL Ready, Evolution und Performance einlesen. Erschwerend gibt es alles in allen Kombinationen. Wieso so kompliziert? Ich entscheide mich für Addix Speedgrip am Hinterrad und Addix Soft am Vorderrad.

Positiv verläuft die Montage. So sind die Reifen zum Glück nicht mehr laufrichtungsgebunden. Noch erstaunter bin ich, dass ich sowohl die Nobby Nic wie auch die Hans Dampf ohne Hilfsmittel ab- und auf die Felge kriege. Zudem schnappen die Reifen problemlos in das Felgenbett – da hatte ich schon ganz andere Probleme die Reifen bei der Montage in Form zu bringen.

Bei der ersten Tour durch die Stadt Genf haben sich die Hans Dampf voll bewährt – voller Grip auf dem Asphalt und man fühlt sich neben all den protzigen Grossstadt SVU’s richtig ausgerüstet. 😉 Im Ernst, der spontane Eindruck auf den Salève Trails ist positiv. Wieviel davon Einbildung ist, kann ich schlecht beurteilen Ich bin auf dem Mountainbike nicht so der Gripspürer und fahre dafür wohl zu wenig aggressiv. In jedem Fall fühlt es sich schon fast +mässig an.

Immer noch auf der Suche bin ich nach zahlbaren Bremsbelägen, die nicht quitschen und etwas länger als 10000 Hm überleben. Ich versuche es mal mit den Red Cycling Belägen am Hinterrad. Bei dieser Gelegenheit fällt mir auf, dass nur der eine Bremskolben Druck auf die Bremse gibt, Ich muss wohl definitiv die Bremsen revidieren bzw entlüften lassen. Bei Shimano mache ich das nicht selber.

Somit sollte alles für die Bikeferien bereit sein – FREU!

Gekauft bei Bikester: Red Cycling Beläge 6.70 CHF, Kool Stop Beläge 20 CHF, Gekauft bei bike-import.ch: Schwalbe Hans Dampf Addix Soft und Speedgrip, 2.35″, je 50 CHF.

7 Kommentare zu “Von Nic Dampf und Hans Nobby !

  1. sven
    Antworten

    zur bereifung kann ich nicht viel sagen, da ich mittlerweile komplett auf Maxxis umgestiegen bin.

    das problem dass sich nur noch ein kolben bewegt, hatte ich letzte saison auch. liess sich leider nicht mehr mobilisieren und ein neuer bremssattel musste her.

    bei den belägen setze ich auf die originalen von Shimano, beim fully auf die metal-sinter version, die halten etwas länger und sind standfester. das entlüften finde ich bei den aktuellen Shimano bremsen recht easy, im gegensatz zu der älteren Magura Marta am hardtail. bremshebel gerade ausrichten, trichterchen draufschrauben und von unten her mit der spritze bremsflüssigkeit nachdrücken.

  2. Tom Abplanalp GlashüttnerTom Abplanalp Glashüttner
    Antworten

    Da sag ich nur unterstütze deinen lokalen Diiler. Alle 2 Jahre die Reifen wechseln das kostet ja eine Menge. Da sparst du mit dem Bikester einkauf doch glatt 2.50 Franken im Monat. Und mit den Belägen für 7 Schtutz? Gehst du zum Mech, der soll dann die Bremse entlüften und doch gefälligst die 7 Schtutz Beläge auch grad montieren🤔

  3. ROTSCHER
    Antworten

    Dann wünsche ich jetzt schon ganz tolle Tag am Gardasee.
    Zur Bereifung. Ich finde den Hans in 2.35 vor allem am Vorderrad eher mager, was sicher auch Geschmacksache ist. An meinem neuen Bike habe ich ihn am Hinterrad und vorne die Mary. Bin gespannt auf die ersten Eindrücke.
    Zu den Belägen. Von den KoolStop war ich nicht besonders begeistert. Sie haben für mich zu wenig Bremspower. Die Red Cycling kenne ich nicht. Die besten Erfahrungen habe ich mit den Shimano Originalbelägen oder den Swissstop gemacht. Im Preis/Leistung sind die Originalbeläge die besten. Hier reichen auch die Günstigsten ohne Kühlrippen …

    1. Spoony Artikelautor
      Antworten

      Hi Roger, ich arbeite mich langsam zu den Mary hoch. 😁 Swissstop sind ebenfalls meine Favoriten aber preislich schon eine Hausnummer. Für die 7 CHF Beläge gebe ich nicht viel – mal schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.