Der Grenchen Loop !

Tiefblauer Himmel und ein Thermometer, welches deutlich über die 20° Marke steigt – ab aufs Mountainbike zusammen mit meiner Frau. Ich erhoffe mir noch ein wenig Herbstfeeling, obwohl wir dafür teilweise zu früh und andererseits  je nach Höhenstufe schon zu spät sind. Es ist Schiessen angesagt im Schweizerland und so treffen wir im Fallerenboden auf einen gesperrten Wanderweg, den wir zum Glück querfeldein umgehen können.

Ziel ist die Höhenlinie auf ungefähr 600m, auf welcher man dem Waldrand- und  Jurasüdfuss entlang bis nach Grenchen fahren kann, das Aaretal und die Alpen immer im Blick. Von der Talstation der Weissensteinbahn in Oberdorf führt ein kurzer, knackiger Trail runter zur Bahnlinie nach Im Holz.

In Lommiswil wartet der nächste 300m Schiessstand in Betrieb, zum Glück ist die Umgehung nur einige wenige Meter lang. Wir machen immer wieder mal Pause und geniessen diesen wunderbaren Herbsttag – Entspannungsbiken ist das Motto.

Es folgen Fuchswaldtrail und die kurze Durchquerung des Lochbachgrabens. Meine Frau ist auf Entdeckertour am Waldrand und so bleibt auch Zeit für mich die Umgebung etwas genauer zu erkunden. Im nahen Feld durchbrechen weisse Champignons die trockene Erdkruste und die grossen Eichen am Waldrand hinterlassen ganze Haufen von Eicheln am Boden. Früher hätte man diese gesammelt und verfüttert.

In Rütenen ob Selzach steigt ein intensiver Duft in die Nase. Ein ganzes Feld von Hanfblüten breitet sich vor mir aus. Im Moment ist Hanf in allen Formen ja ziemlich im Trend. Meine Frau nimmt einige Büschel zum Trocknen mit, die wir rasch wieder wegwerfen weil bereits das halbe Haus nach einem Tag so stark nach Hanf riecht. 😉

In Richtung Grenchen kommen wir kaum mehr voran. Meine Frau hält an jedem Baumnussbaum und Haselstrauch und sammelt Nüsse. In der Folge haben wir noch wochenlang Nüsse von dieser Tour im Haus. Während meine Frau eher die Sammlerin ist, bin ich dann eher der ‚Esser‘. 😉

Am Flughafen Grenchen machen wir Rast. Es ist viel Betrieb und immer noch lockt der Flughafen Alt und Jung – die Faszination des Fliegens ist ungebrochen. Auf dem Aareradweg fahren wir nach dem Zvieri auf bolzengerader Strecke zurück nach Solothurn. Eine schöne Ausfahrt!

Statistik: 33 km, ca. 394 Höhenmeter, Fahrzeit 2:19 h

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.