Kategorie-Archiv: bikegeschichten

Wieso ich Strassenfahrten hasse !

Heute hat Spoony’s Bike Blog seinen 13. Geburtstag und zur Feier der Tages darf wieder mal ein verstaubter Beitragsentwurf ans Tageslicht. Letztes Jahr fuhr ich bei der Val Viola Tour vier Kilometer auf der breiten Passtrasse. Während dieser Fahrt wurde mir einmal mehr klar, wie sehr ich solche Strassenfahrten hasse. Was ist positiv? Die Steigung … Weiterlesen →

Die Bikespatzen !

Es ist noch immer kühl draussen und so kann ich noch etwas im Fotoarchiv kramen. Dabei fielen mir diese beiden Bilder in die Maus. Es ist ein ziemlich frecher Spatz, der in der Bar alla Sega am Strand von Torbole, Gardasee, auf Chipskrümmel wartet. Dabei nutzt er mein Scott Genius als Warteposition. Schöne Erinnerungen – … Weiterlesen →

Man hätte es sehen kommen können…

Jüngst auf der Mountainbike Tour durch die Haute-Sorne… Bei La Verrerie durchsticht die Autobahn den Felsriegel und die Kantonsstrasse wird durch einen neuen Tunnel geleitet. Ich fahre im Tunnel auf dem Trottoir anstelle des Radstreifens. Das erhöhte Trottoir endet beim Tunnelausgang und geht in einen schmalen Betonstreifen über, der die Leitplanke trägt. Dumm-Spoony fährt nicht … Weiterlesen →

Wandschmuck I

Leser dieses Blogs kennen meine Vorliebe für die Walliser Südtäler. Obwohl leistungsfähige Strassen heute die Talschaften durchschneiden, spürt man immer noch auf Schritt und Tritt die alte Bergkultur, die von Mythen und Riten geprägt ist. Sicher eine Folge der harten, langen und sehr abgeschiedenen Winter der Vergangenheit. So hängen im Val de Bagnes an den … Weiterlesen →

Mein Scott Genius MC 40 – Ein Nachruf !

Heute muss ich von meinem ersten richtigen Mountainbike, dem Scott Genius MC 40 Jahrgang 2006 Abschied nehmen. Mein Sohn hatte es seit 2014 im harten Stadteinsatz und heute beichtete er mir den Diebstahl des Mountainbikes. Ehrlich, das tut schon etwas weh und es nervt, weil man so ein Velo, auch wenn es schon 12-jährig ist, … Weiterlesen →

Montagsgedanken – 11!

Vor einigen Jahren hatte ich ich hier im Blog am Montag jeweils kurze Beiträge zu bikenahen und -fernen Themen geschrieben. Eigentlich ist es schade, diese Serie nicht weiterzuführen. Dann wühlen wir mal in meinen Gedanken und meinen verlorenen Bildern. Was geschieht mit den Fahrrädern an ihrem Lebensende? Nun, im Normalfall landen sie auf dem Schrott … Weiterlesen →

Das BergSPA und Hotel Zamangspitze !

Während unserem Aufenthalt im Montafon haben wir im BergSPA & Hotel Zamangspitze übernachtet. Das Hotel liegt oberhalb von St. Gallenkirch im Ortsteil Inerziggam. Die hundert Höhenmeter ab dem Dorfkern sind für Mountainbiker nach einer langen Tour ein letzter Kraftakt, dafür entschädigt die wunderbare Aussicht ins ganze Tal. Das Hotel bietet Österreich-typisch das volle Auswahlmenü von … Weiterlesen →

Das Schaltwerkmassaker !

Der Bikegott meint es in diesen Wochen nicht gut mit mir. Da überwinde ich mich trotz massivem Wind und schlechtem Wetter zu einer kurzen Ausfahrt und dann so ein Beitragstitel. Noch ahnungslos fahre ich auf dem Radweg entlang der Hauptstrasse von Solothurn nach Grenchen. Die Gerade entlang des Jurasüdfusses ist endlos und zum Glück bläst … Weiterlesen →

Die Bikehotels in der Lenzerheide !

Der Titel dieses Beitrags verspricht etwas viel, aber ich will nur kurz meine ganz subjektive Meinung zu den bisher besuchten Bikehotels in der Lenzerheide abgeben. Betreffend Preis/Leistung fliegen alle auf hohem Schweizer (Preis-) Niveau und ein Vergleich mit den Nachbarstaaten wollen wir gar nicht wagen. Während einem Mountainbike Weltcup kurzfristig ein Hotel zu buchen ist … Weiterlesen →

Wandbild V

Nach sechs Jahren gibt es hier im Blog wieder mal ein Wandbild. In Pieterlen wurde ein Wasserwerk wunderbar futuristisch angemalt. Muss sagen, der Stil gefällt mir sehr und wenn es nach mir ginge, könnte man durchaus etwas mehr Street-Art in unsere Landschaft bringen. Wir sind schliesslich kein Heidi-Disneyland…