Schlagwort-Archiv: bikeferien

Mountainbiken in Bormio !

Wer in Bormio Mountainbiken will, muss erst mal ankommen. Die Anfahrt über Ofenpass – Umbrailpass und Stilfserjoch ist eine Übung für sich. Dafür entdeckt man ein Fahrrad- und Mountainbike Mekka der Extraklasse. Im Herzen von Altarezia liegen in alle Himmelsrichtungen einzigartige alpine Touren auf Weltkriegsmilitärwegen zu Füssen. Ausgangspunkt für die Tourenplanung sind folgende Webseiten: Trails!,  … Weiterlesen →

Mountainbiken am Gardasee !

Mountainbike-Paradies Lago di Garda – nicht untertrieben. Wir sind von unseren ersten Mountainbike-Ferien in Torbole schwer begeistert, das perfekte Frühlingswetter und die spektakulären Touren sowie das feine Essen haben das richtige ‚Gesamtpaket‘ ausgemacht. Hier die Tourenübersicht: Bikeferien 2018: Die Marocche Tour ! Punta Larici und Strada Ponale ! Der Achterloop nach Arco und Laghel ! … Weiterlesen →

Gardasee: Das Aktivhotel SantaLucia – Torbole !

Für unsere Bikeferien am Gardasee haben wir uns eines der bekannteren Mountainbike-Hotels der Region ausgesucht, das Aktivhotel Santa Lucia in Torbole. Das Hotel liegt in einem kleinen Tal am Dorfausgang. Die Lage ist wirklich top und zudem sehr ruhig. Einzig die Zufahrt per Auto ist etwas tricky und jeden Abend muss man nochmals durch die … Weiterlesen →

Gardasee: Das BIKE-Festival und Rückreise !

Der letzte Tag und Rückreisetag unserer Bikeferien. Wir checken aus und fahren nochmals rüber nach Riva zum legendären BIKE-Festival. Mein Benchmark sind die Bikedays bei uns zu Hause in Solothurn und tatsächlich ist das Riva Festival nochmals eine Nummer grösser. Schon die ganze Woche wirft das Festival seine Schatten voraus – überall sind Vans und … Weiterlesen →

Gardasee: Die Marocche Tour !

Erster Tag unserer Bikeferien, grandioses Wetter, das ganze Umfeld in Torbole und in unserem Hotel hat nur eine Botschaft: Mountainbiken! Am Gardasee wird man buchstäblich von Mountainbike-Angeboten und Mountainbiketouren erschlagen und da ich das Revier nicht persönlich kenne, bin ich auf der ersten Tour mal vorsichtig. Ich habe ja meine liebe Frau mit dem e-Bike … Weiterlesen →

Vinschgau: Holy Hansen und Jagdhof auf der Durchreise !

Epilog: Es wird Zeit, dass ich in den nächsten Tagen unsere Mountainbikeferien des Jahres 2018 verblogge. Wir waren erstmals für eine Woche am Gardasee. Um die lange Anreise etwas angenehmer zu gestalten, fuhren wir über das Vinschgau und quartierten uns spät nachts erst im Hotel Spöl in Zernez (extrem stylische Zimmer, sehr empfehlenswert) und danach im … Weiterlesen →

Mountainbiken im Montafon !

Zum Schluss meines Aufenthaltes in St. Gallenkirch im Montafon hier ein kurzer Spotcheck. Das Positive zuerst: Das Montafoner Marketing ist wirklich professionell und lässt keine Wünsche offen. Das beginnt mit einer zentralen Webseite für alle Touren inkl GPS Download und endet mit zentral organisierten Biketouren und informativen Broschüren und Karten, die in den Hotels aufliegen. … Weiterlesen →

Mountainbiken im Trentino – Val Sugana !

Die Inspiration zu einer Woche Mountainbikeferien etwas abseits des Gardasees gab das Buch Dynamite Trails und die Erfahrungen im Jahr 2016 in Wolkenstein. Die Faszination für die MIlitärwege, die Geschichte des Dolomitenkrieges und die Aussicht auf steile, schottrige Aufstiege und felsige Berge wurde nicht enttäuscht. Hinzu kommen noch die beiden schönen Seen und das historisch … Weiterlesen →

Mountainbiken in den Dolomiten – Wolkenstein !

Im Sommer 2016 waren wir erstmals in den Dolomiten zum Mountainbiken. Unsere Wahl fiel auf  Wolkenstein, Val Gardena. Ab Beginn fällt die Dreisprachigkeit des Tals auf. Nebst Deutsch und Italienisch spricht man Ladinisch, was deutlich an Rätoromanisch erinnert. So ist es manchmal schwierig die richtige Ortsbezeichnung zu finden. Wolkenstein ist ein Winterskiort zuhinterst im Tal, … Weiterlesen →

Bozen und Eggental !

Regentag – Shoppingtag. Wir fahren auf kurvenreichen Strassen das Val Gardena und das Eisacktal runter bis zum Südtiroler Hauptort – Bozen. Die Episode mit dem Stau auf der Brenner Autobahn für wenige Kilometer Stadtumfahrung blende ich mal aus – am besten bleibt man auf der Hauptstrasse. Während ich mich relativ rasch Kaffee und Kuchen hingebe … Weiterlesen →